Volle EMR Verlängerun

von
Emma Clifton

Hallo,

meine befristete volle EMR aus medizinischen Gründen habe ich ohne großen Aufwand im ersten Anlauf erhalten. Die Verlängerung für weitere 3 Jahre auch. Beim nächsten mal müsste ich noch einmal verlängern und dann würde ich in meiner AR für Schwerbehinderte gehen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass mir die volle EMR nicht mehr verlängert wird? Wie sind da die Erfahrungswerte? Geht der sozialmedizinischen Dienst der DRV über Leichen? Wird man dann noch gequält? Oder haben die auch ein Herz für Erwachsene. Ich wäre dann beim nächsten mal fast 60 Jahre. Ich mache mir große Sorgen.

LG

von
KSC

Was nützt es Ihnen, wenn Ihnen Frieda Müller erzählt, dass Ihre Rente verlängert wurde? oder wenn Klärchen Weber von einer Ablehnung berichtet?
Oder Kurt König Ihnen antwortet die Chance liegt bei 45%?

Nichts! sie werden es abwarten müssen.

von
Fastrentner

Zitiert von: KSC
Was nützt es Ihnen, wenn Ihnen Frieda Müller erzählt, dass Ihre Rente verlängert wurde? oder wenn Klärchen Weber von einer Ablehnung berichtet?
Oder Kurt König Ihnen antwortet die Chance liegt bei 45%?

Nichts! sie werden es abwarten müssen.

Genau!
EM-Renten sind individuelle Entscheidungen.
Auf Erfahrungswerte anderer zu bauen ist daher unsinnig.
Sie werden die Entscheidung abwarten müssen. Wenn sich Ihr Gesundheitszustand nicht verbessert hat, sollte einer erneuten Bewilligung nichts im Wege stehen!

Experten-Antwort

Hallo Emma Clifton,

wie Ihnen die anderen User schon geschrieben haben, werden Sie hier im Forum keine hilfreichen Prognosen bekommen können. Sie müssen - wie bei den beiden anderen Malen auch - die Entscheidung abwarten (und nach Ihrer eigenen Aussage haben Sie doch bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht). Bei der Beurteilung werden die Sozialmediziner Ihres RV-Trägers weder "über Leichen gehen" noch mit dem "Herzen" entscheiden (um in Ihrem Bild zu bleiben), sondern ganz neutral nach den dann vorliegenden Befunden schauen, ob Sie dann doch wieder dauerhaft arbeitsfähig sein sollten. Wenn sich an Ihrem Gesundheitszustand jedoch nichts wesentlich gebessert hat, dann sollten Sie sich auch keine zu großen Sorgen machen.