volle Erwerbsminderung, medizinisches Akten-Gutachten

von
Hallo09

Hallo guten Tag,

bei mir wurde u. a. ein Aktengutachten, im Rahmen der
Beantragung von der EM gefertigt.

In der sozialmedizinischen Beurteilung steht:
aus den vorliegenden Unterlagen, den gen. Diagnosen und den
daraus abzuleitenden Fähigkeitsstörungen ist kein pos. Leistungsbild ableitbar.

Wie ist das zu verstehen?

Danke

von
Tipp

Das sollten Sie einen Sozialmediziner fragen. Die sind aber vermutlich nicht unbedingt in diesem Forum vertreten. :-)

von
G.W.

Zitiert von: Hallo09
Hallo guten Tag,

bei mir wurde u. a. ein Aktengutachten, im Rahmen der
Beantragung von der EM gefertigt.

In der sozialmedizinischen Beurteilung steht:
aus den vorliegenden Unterlagen, den gen. Diagnosen und den
daraus abzuleitenden Fähigkeitsstörungen ist kein pos. Leistungsbild ableitbar.

Wie ist das zu verstehen?

Danke

Das ist so zu verstehen, dass sich der Mediziner nur anhand der Akten kein klares Bild über Ihr Leistungsvermögen machen kann.

von
Ach ja

Zitiert von: G.W.
Zitiert von: Hallo09
Hallo guten Tag,

bei mir wurde u. a. ein Aktengutachten, im Rahmen der
Beantragung von der EM gefertigt.

In der sozialmedizinischen Beurteilung steht:
aus den vorliegenden Unterlagen, den gen. Diagnosen und den
daraus abzuleitenden Fähigkeitsstörungen ist kein pos. Leistungsbild ableitbar.

Wie ist das zu verstehen?

Danke

Das ist so zu verstehen, dass sich der Mediziner nur anhand der Akten kein klares Bild über Ihr Leistungsvermögen machen kann.

So, so. Sozialmediziner sind Sie also auch noch?
Hauptsache seinen Senf hinzugeben können, scheint Ihr Credo zu sein. Das fällt mehr und mehr auf.

Experten-Antwort

Hallo Hallo09,

dieser Satz kann verschiedene Bedeutungen haben, welche davon zutrifft, kann man nur aus dem Gesamtzusammenhang des Gutachtens schließen. Aus dem Zusammenhang gerissen kann man da nur spekulieren.
Um diese Frage zu klären, ist dieses Forum nicht die geeignete Plattform.
Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Sie sich Unterstützung bei den Sozialverbänden (VdK, SoVD) oder bei einem Anwalt suchen würden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Ach ja

Zitiert von: Experte/in
Hallo Hallo09,

dieser Satz kann verschiedene Bedeutungen haben, welche davon zutrifft, kann man nur aus dem Gesamtzusammenhang des Gutachtens schließen. Aus dem Zusammenhang gerissen kann man da nur spekulieren.
Um diese Frage zu klären, ist dieses Forum nicht die geeignete Plattform.
Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Sie sich Unterstützung bei den Sozialverbänden (VdK, SoVD) oder bei einem Anwalt suchen würden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Diese Antwort ist auch für G.W nicht unwichtig.

von
G.W.

Zitiert von: Ach ja
Zitiert von: Experte/in
Hallo Hallo09,

dieser Satz kann verschiedene Bedeutungen haben, welche davon zutrifft, kann man nur aus dem Gesamtzusammenhang des Gutachtens schließen. Aus dem Zusammenhang gerissen kann man da nur spekulieren.
Um diese Frage zu klären, ist dieses Forum nicht die geeignete Plattform.
Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Sie sich Unterstützung bei den Sozialverbänden (VdK, SoVD) oder bei einem Anwalt suchen würden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Diese Antwort ist auch für G.W nicht unwichtig.

Hallo ach ja,

es ist interessant zu lesen, was Sie über mich schon alles glauben zu wissen oder was für mich nicht unwichtig sein soll.

Ohne hier eine riesige Diskussion anfangen zu wollen, bleibe ich trotz Ihrer und der Einschätzung des Experten bei meiner Meinung:

Die medizinischen Unterlagen in der Akte reichen zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit nicht aus. Es ist weitere, medizinische Sachaufklärung erforderlich.

Das Verfahren wird demnach noch dauern. Mit einer zeitnahen Entscheidung ist nicht zu rechnen. Eine Tendenz ist dieser Aussage nicht zu entnehmen.

Alle anderen, unterschwelligen oder offenen Unterstellungen lasse ich unbeantwortet

Gruß

von
Einsicht

Zitiert von: Hallo09
aus den vorliegenden Unterlagen, den gen. Diagnosen und den
daraus abzuleitenden Fähigkeitsstörungen ist kein pos. Leistungsbild ableitbar.

Wie ist das zu verstehen?

Dies ist ganz einfach zu Verstehen. Die Rentenversicherung versucht mit Ihrem Gutachten ein "positives Leistungsbild", oder ein "negatives Leistungsbild" zu erstellen und danach alles weitere zu entscheiden.

In Ihrem Fall wurde das offensichtlich nach Aktenlage vorgenommen. Und mit den vorliegenden Unterlagen konnte kein "positives Leistungsbild" erstellt werden.

Der Satz ist einfach nur im total unverständlichen Amtsdeutsch geschrieben.

Kurz gesagt: man kann mit den Unterlagen kein positives Leistungsbild erstellen.

von
Ach ja

Zitiert von: G.W.
Zitiert von: Ach ja
Zitiert von: Experte/in
Hallo Hallo09,

dieser Satz kann verschiedene Bedeutungen haben, welche davon zutrifft, kann man nur aus dem Gesamtzusammenhang des Gutachtens schließen. Aus dem Zusammenhang gerissen kann man da nur spekulieren.
Um diese Frage zu klären, ist dieses Forum nicht die geeignete Plattform.
Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Sie sich Unterstützung bei den Sozialverbänden (VdK, SoVD) oder bei einem Anwalt suchen würden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Diese Antwort ist auch für G.W nicht unwichtig.

Hallo ach ja,

es ist interessant zu lesen, was Sie über mich schon alles glauben zu wissen oder was für mich nicht unwichtig sein soll.

Ohne hier eine riesige Diskussion anfangen zu wollen, bleibe ich trotz Ihrer und der Einschätzung des Experten bei meiner Meinung:

Die medizinischen Unterlagen in der Akte reichen zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit nicht aus. Es ist weitere, medizinische Sachaufklärung erforderlich.

Das Verfahren wird demnach noch dauern. Mit einer zeitnahen Entscheidung ist nicht zu rechnen. Eine Tendenz ist dieser Aussage nicht zu entnehmen.

Alle anderen, unterschwelligen oder offenen Unterstellungen lasse ich unbeantwortet

Gruß

Danke für Ihre "hochwichtige" Stellungnahme und Klarstellung.

von
W.G.

Zitiert von: G.W.
Zitiert von: Hallo09
Hallo guten Tag,

bei mir wurde u. a. ein Aktengutachten, im Rahmen der
Beantragung von der EM gefertigt.

In der sozialmedizinischen Beurteilung steht:
aus den vorliegenden Unterlagen, den gen. Diagnosen und den
daraus abzuleitenden Fähigkeitsstörungen ist kein pos. Leistungsbild ableitbar.

Wie ist das zu verstehen?

Danke

Das ist so zu verstehen, dass sich der Mediziner nur anhand der Akten kein klares Bild über Ihr Leistungsvermögen machen kann.

Kann eher bedeuten, dass das Leistungsbild gering ist. Kommt aber auf den Zusammenhang an.

von
???

Zitiert von: Hallo09
Hallo guten Tag,

bei mir wurde u. a. ein Aktengutachten, im Rahmen der
Beantragung von der EM gefertigt.

In der sozialmedizinischen Beurteilung steht:
aus den vorliegenden Unterlagen, den gen. Diagnosen und den
daraus abzuleitenden Fähigkeitsstörungen ist kein pos. Leistungsbild ableitbar.

Wie ist das zu verstehen?

Danke

Wie kommt man denn vor der Entscheidung an die internen Gutachten?

von
DRV

Zitiert von: ???
Zitiert von: Hallo09
Hallo guten Tag,

bei mir wurde u. a. ein Aktengutachten, im Rahmen der
Beantragung von der EM gefertigt.

In der sozialmedizinischen Beurteilung steht:
aus den vorliegenden Unterlagen, den gen. Diagnosen und den
daraus abzuleitenden Fähigkeitsstörungen ist kein pos. Leistungsbild ableitbar.

Wie ist das zu verstehen?

Danke

Wie kommt man denn vor der Entscheidung an die internen Gutachten?

Gar nicht!

von
Hallo09

Hallo,

zum Thema "Akteneinsicht":

https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Akteneinsicht+in+und+ausserhalb+von+Verwaltungsverfahren+beantragen-685-leistung-0

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/anforderung-von-sozialmediz-gutachten.html

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/keine-akteneinsicht.html

von
???

Zitiert von: DRV
Zitiert von: ???
Zitiert von: Hallo09
Hallo guten Tag,

bei mir wurde u. a. ein Aktengutachten, im Rahmen der
Beantragung von der EM gefertigt.

In der sozialmedizinischen Beurteilung steht:
aus den vorliegenden Unterlagen, den gen. Diagnosen und den
daraus abzuleitenden Fähigkeitsstörungen ist kein pos. Leistungsbild ableitbar.

Wie ist das zu verstehen?

Danke

Wie kommt man denn vor der Entscheidung an die internen Gutachten?

Gar nicht!

Wie konnte der Frager denn dann daraus zitieren?

von
Siehe hier

Zitiert von: Hallo09
Hallo,

zum Thema "Akteneinsicht":

https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Akteneinsicht+in+und+ausserhalb+von+Verwaltungsverfahren+beantragen-685-leistung-0

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/anforderung-von-sozialmediz-gutachten.html

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/keine-akteneinsicht.html

Hilft einem aber auch nicht weiter, wenn man dann den im Gutachten stehenden Text nicht versteht ;-)

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.