< content="">

volle Erwerbsminderung/ Reha durch Krankenkasse

von
ulli

Hallo, ich beziehe die volle Erwerbsminderungsrente. Nun hat meine Krankenkasse eine Reha bewilligt. Wird die volle Erwerbsminderungsrente während meines Reha-Aufenthalts gekürzt? Falls ja, um wieviel wird sie dann gekürzt.

von
=//=

Eine Reha (Kur) der Krankenkasse hat keinen Einfluss auf die EM-Rente. Es wird nichts gekürzt.

von
Amos

Denken Sie aber an den Rehaabschlussbericht und das dieser in den Besitz der RV gelangen könnte. Je nach Inhalt ( z.b. Besserung der Gesundheit ) KÖNNTE dies letztlich zum Entzug bzw. der nicht Verlängerung ihrer der EM-Rente führen ! Gerade bei einer nur befr. Rente müssen Sie ja dann beim nächsten Verlängerungsantrag diese Reha dann mit angeben. Spätestens dann wird sich die RV den Bericht von iher Kassse besorgen und entsprechend in die Entscheidung zur Renbtenverlängerung mit einbeziehen. Vorsicht bei solchen Aktionen wie Reha während einer Berentung. Der Schuss könnte also auch nach hinten losgehen.

von
Karl-Heinz Gercke

So ist es. Die warten bei der Rentenversicherung ja förmlich darauf irgendwas in die Hände zu bekommen um einem die Rente dann streitig machen zu können.

von
GroKo

Zitiert von: Karl-Heinz Gercke

So ist es. Die warten bei der Rentenversicherung ja förmlich darauf irgendwas in die Hände zu bekommen um einem die Rente dann streitig machen zu können.

Hast wohl was zu befürchten.

von
Otto N.

Ich kann @Amos und @Karl-Heinz Gercke
nur zustimmen!

Wer als Bezieher einer Erwerbsminderungsrente Reha-Maßnahmen in Anspruch nimmt, spielt russisches Roulette.

Die Reha-Ärzte sowie die dortigen Physiotherapeuten und Psychologen sind in der Regel sehr ehrgeizig und darin bestrebt, ihre erbrachten Leistungen möglichst als Erfolg zu präsentieren.

Und das geschieht im Entlassungsbericht, indem auch noch so kleine Verbesserungen hervorgehoben und Verschlechterungen ignoriert oder schön geschrieben werden.

So manch einer wurde schon als scheinbar geheilt aus der Reha-Klinik entlassen, obwohl es ihm keinesfalls besser ging als vorher.

Und genau deshalb habe ich noch nie eine medizinische Reha-Maßnahme beantragt, obwohl ich sie als (teilweise erwerbsgeminderter) BU-Rentner alle drei Jahre sofort bewilligt bekäme.

Die DRV lauert bloß auf so eine Steilvorlage!

von
Otto N.

Zitiert von: GroKo

Hast wohl was zu befürchten.

Eine Rente kann schneller entzogen werden, als man gucken kann.

Berechtigte Rentenansprüche durchzusetzen, kann aber Jahre dauern.

Warum sollte man sich also diesem unnötigen Risiko aussetzen?

von
Öhm

Zitiert von: Otto N.

Warum sollte man sich also diesem unnötigen Risiko aussetzen?

Gesundheit und so. Aber ich weiß, für manche EM-Rentner in diesem Forum ist das nebensächlich.

Experten-Antwort

Hallo ulli,

den Ausführungen von "=//=" schließen wir uns an. Sie beziehen die Rente während der medizinischen Reha in gleicher Höhe weiter.

von
Herz1952

Hallo Ulli,

Wenn die Krankenkasse die Kosten für Reha übernimmt, müsste Ihre EM-Rente auf unbestimmte Dauer sein.

Das muss nicht unbedingt mit einer Überprüfung der Rente einhergehen. Eine Reha kann auch noch andere gesundheitliche Probleme betreffen.

Ich weiß allerdings aus Erfahrung, wie scharf die Ärzte bei einer RV-Reha auf die Herstellung der Arbeitsfähigkeit aus sind. Sie müssen ihre Existenzberechtigung nachweisen, bzw. die RV zahlt auch keine Reha, wenn es aussichtslos ist. Ausnahmen sind sog. Anschlussheilbehandlungen z. B. nach schweren Operationen.

Mich hatte die Krankenkasse noch als "Zeitrentner" geführt, obwohl die Rente schon auf unbestimmte Dauer abgestellt war. Die Folge nach einem Ski-Unfall ging der Reha-Antrag formell erst an die RV Berlin und dann an die KK.

Keiner hatte die Idee meine EM-Rente zu prüfen. Habe die "Arbeitszeit" auch wesentlich unterschritten: 5 Minuten Sessellift, 5 Minuten Abfahrt, max. 5 x täglich, dazwischen reichlich Sonnenschein.

Nur kein Neid, die "Rache" der Götter war fürchterlich. Tibiakopf Bruch, 4 Wochen "Alpenklinik", 10 Wochen 0-Belastung des verletzten Beines. Nach nur wenigen Schritten mit "Gehhilfen" war die "Krücke" dazwischen total fertig. Gleisendes Licht gesehen, dann dunkel. Herz sagte immer: Tu mir das nicht mehr an.

Egal, ob Herzleistung oder Unfall: 3 Ärzte, 4 Meinungen.

Herz1952

von
Otto N.

Zitiert von: Öhm

Gesundheit und so. Aber ich weiß, für manche EM-Rentner in diesem Forum ist das nebensächlich.

Krankengymnastik kann man auch ambulant machen und nicht nur in einer Reha-Klinik.

Ich praktiziere das bereits seit 13 Jahren so, Herr Superschlau!