Volle Erwerbsminderung und Mehrarbeit

von
Peter Schmidt

Hallo,
ich beziehe seit 2010 die volle Erwerbsminderungsrente. Seit dem arbeite ich in einem "€ 450" Job bei einem großen "wohltätigen" Arbeitgeber. Ich habe einen Vertrag als Fahrer über momentan 10,6 Stunden die Woche. Nun teilt mein Arbeitgeber mich laut Dienstplan immer für Schichten zwischen einer und vier Stunden ein. Die vier Stunden Schichten sind für mich fast nicht zu schaffen und ja auch nicht erlaubt. Kann ich dagegen etwas machen: P.S. Dass ich schwerbehindert bin und volle Erwerbsminderungsrente beziehe weiß er.
Vielen Dank im Voraus
Peter

von
KSC

Sie können einiges machen:

Mit dem Chef reden und versuchen Ihre Wünsche durchzusetzen

Aufträge mit "langer Schicht" ablehnen

Den Vertrag kündigen und sich ne andere geeignetere Arbeit suchen

u.v.m

Letztlich geht es bei Ihnen doch um ein arbeitsrechtliches innerbetriebliches Problem und ist keine Frage für dieses Forum.

von
Peter Schmidt

Hallo,
es tut mir leid wenn ich im falschen Forum gefragt habe. Bin neu hier.
Meine Frage meinte ich eher so ob ich rechtlich etwas dagegen machen kann bzw. meinem Chef sagen kann ich darf nur unter drei Stunden am Tag arbeiten und er muss das akzeptieren?
vielen Dank

von
KSC

Wie gesagt, sagen können Sie ihm alles - nur wie er reagiert, steht auf einem anderen Blatt.

Und mit "rechtlich dagegen vorgehen", gibt es bei 450 € Jobs in aller Regel folgendes Problem:
Wenn ein 450 € Jobber seinen Chef vors Arbeitsgericht zitiert, findet der ganz, ganz schnell einen neuen Grund die Zusammenarbeit zu beenden.

In der Praxis läuft es entweder darauf hinaus, dass Sie sich auf "ein gesundes Miteinander" einigen mit dem beide Seiten leben können

oder

Sie müssen was neues suchen, weil Sie einfach am kürzeren Hebel sitzen.

von
W*lfgang

Hallo Peter Schmidt,

es kommt nicht darauf an, wie viele Std. Sie arbeiten, sondern was Sie tatsächlich (nur) noch leisten könnten. Lesen Sie dazu diesen Beitrag/ganz am Ende, wie die 'Bewertung' seitens der DRV aussieht:

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=46&no_cache=1&tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=27669

Gruß
w.

von
Peter Schmidt

Alles klar, vielen Dank. Ich mss jetzt erstmal ins MRT wegen LWS und warte mal ab.

von Experte/in Experten-Antwort

Wegen der Schichten, die für Sie nicht oder fast nicht mehr zu schaffen sind, sollten Sie unbedingt das Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber suchen.
Ob die Beschäftigung, wie von Ihnen geschildert tatsächlich rentenschädlich ist, kann Ihnen hier im Forum nicht abschließend beantwortet werden. Ihrer tatsächliche Arbeitsleistung ist z.B. dann keine Bedeutung zuzumessen, wenn sie unter unzumutbaren Schmerzen oder Beschwerden oder mit einem nicht zu fordernden Energieaufwand ausgeübt wird. Bitte wenden Sie sich zur weiteren Abklärung an Ihren Rentenversicherungsträger.