Volle Erwerbsminderungsrente abgelehnt, kann ich trotzdem meinen Arbeitsplatz kündigen

von
Julchen 123456789

Hallo zusammen,
bin seit 01/15 krankgeschrieben.
beziehe seit 10 Jahren Teilwerwerbsminderungsrente.
Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente wurde nun nach 2 Jahren der Prüfung durch die RV abgelehnt.

da ich definitiv nicht mehr arbeiten kann, würde ich auch gerne meinen Arbeitgeber nicht mehr belasten und das Arbeitsverhältnis beenden.

Kann ich das ?
und wie ist es im Verhältnis zum Arbeitsamt ? (muss ich dort Krankenmeldungen abgeben?
ALG1 ist ausgeschöpft, ebenso Krankengeld.

möchte in Frieden leben.

von
DRV

Eine Kündigung und deren Auswirkungen ist eine arbeitsrechtliche Frage und gehört eher nicht in dieses Forum.

Experten-Antwort

Hallo Julchen 123456789,

die Frage der Beendigung des Arbeitsverhältnisses sollten Sie mit Ihrem Arbeitgeber klären.

Wenn Sie aufgrund der Beendigung des Arbeitsverhältnisses zur Bestreitung Ihres Lebensunterhalts ergänzende Sozialleistungen in Anspruch nehmen müssen, wäre das Jobcenter der richtige Ansprechpartner. Ob dieses dann weitere Krankmeldungen fordert oder weitergehende Bemühungen Ihrerseits, sollten Sie mit ggf. mit dem Jobcenter abklären.

von
neptun

Warum nicht gegen die Ablehnung des Widerspruches vorgehen und klagen auf volle EM-Rente auf unbestimmte Zeit?

Dann wäre man auf der sicheren Seite, wenn die Klage Erfolg hat.

LG Neptun

von
tja

Zitiert von: Julchen 123456789
da ich definitiv nicht mehr arbeiten kann, würde ich auch gerne meinen Arbeitgeber nicht mehr belasten und das Arbeitsverhältnis beenden.

Kann ich das ?
und wie ist es im Verhältnis zum Arbeitsamt ? (muss ich dort Krankenmeldungen abgeben?
ALG1 ist ausgeschöpft, ebenso Krankengeld.

möchte in Frieden leben.

Der Arbeitgeber wird doch gar nicht belastet. Kosten entsteht ihm nicht und da sie schon so lange nicht mehr tätig sind wir er auch nicht mehr mit ihnen rechnen. Ihr Platz füllt bestimmt schon jemand anderes aus.

Lassen Sie alles so wie es ist. Die AfA/Jobcenter lässt sie nicht in Frieden, denn Sie können ja (theoretisch) noch Teilzeit arbeiten...AU hin oder her. Die sind da schon sehr erfinderisch.

Es besteht überhaupt kein Grund für eine Kündigung.

Aber grundsätzlich, ja Sie können jederzeit kündigen.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.