Volle Erwerbsminderungsrente Umwandlung in Altersrente

von
Klaus

Hallo
Ich werde dieses Jahr 62 Jahre,ich beziehe seid 2010 volle Erwerbsminderungsrente,lohnt es sich eine Umwandlung in die Altersrente zu beantragen,und was für Vorteile würde das bringen für mich?

Experten-Antwort

Hallo User Klaus,

eine Umwandlung Ihrer Erwerbsminderungsrente in eine Altersrente zum jetzigen Zeitpunkt ist nur dann möglich, wenn Sie einen Grad der Behinderung von mindestens 50 haben.

Sollten Sie diese Voraussetzung erfüllen und möchten wissen, wie hoch Ihre mögliche Altersrente wird, können Sie eine schriftliche Anfrage an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger stellen.

von
Bestands EMR

Zitiert von: Klaus
Hallo
Ich werde dieses Jahr 62 Jahre,ich beziehe seid 2010 volle Erwerbsminderungsrente,lohnt es sich eine Umwandlung in die Altersrente zu beantragen,und was für Vorteile würde das bringen für mich?

Es wird wahrscheinlich gar keine Vorteile bringen und deshalb würde ich momentan gar nichts unternehmen und darauf hoffen das die Politiker doch noch ihre Ungerechtigkeit gegenüber den Bestandsrentner einsehen und die verbesserten Zurechnungszeit für alle in absehbarer Zeit beschließen.

von
Kaiser

Zitiert von: Bestands EMR
Zitiert von: Klaus
Hallo
Ich werde dieses Jahr 62 Jahre,ich beziehe seid 2010 volle Erwerbsminderungsrente,lohnt es sich eine Umwandlung in die Altersrente zu beantragen,und was für Vorteile würde das bringen für mich?

Es wird wahrscheinlich gar keine Vorteile bringen und deshalb würde ich momentan gar nichts unternehmen und darauf hoffen das die Politiker doch noch ihre Ungerechtigkeit gegenüber den Bestandsrentner einsehen und die verbesserten Zurechnungszeit für alle in absehbarer Zeit beschließen.

Träum weiter!

von
Aufklärer

Zitiert von: Bestands EMR

Es wird wahrscheinlich gar keine Vorteile bringen und deshalb würde ich momentan gar nichts unternehmen und darauf hoffen das die Politiker doch noch ihre Ungerechtigkeit gegenüber den Bestandsrentner einsehen und die verbesserten Zurechnungszeit für alle in absehbarer Zeit beschließen.

"Stichtagsregelungen" sind nicht ungerecht sondern völlig legitim und der Gesetzgeber muss Sie auch nicht vorher um Erlaubnis bitten, wenn er Stichtagsregelungen treffen will.

Wenn Sie und Ihr überschaubarer Fanclub nicht kapieren können, dass "verbesserte Zurechnungszeiten für Alle" schlicht und einfach unverhältnismäßig teuer wären, dann ist das nicht die Schuld des Gesetzgebers.

Entweder gilt diese Neuregelung nur für "Neu-Rentner" oder für gar keinen.
Andere Alternativen sind nicht umsetzbar, ob Ihnen das nun gefällt oder nicht!

von
Doppeloma

Zitiert von: Aufklärer

Entweder gilt diese Neuregelung nur für "Neu-Rentner" oder für gar keinen.
Andere Alternativen sind nicht umsetzbar, ob Ihnen das nun gefällt oder nicht!

Oh Gott, da hat einer Demokratie noch nicht verstanden!

von
Bestands EM Rentner

Zitiert von: Aufklärer
[quote=326798]
Es wird wahrscheinlich gar keine Vorteile bringen und deshalb würde ich momentan gar nichts unternehmen und darauf hoffen das die Politiker doch noch ihre Ungerechtigkeit gegenüber den Bestandsrentner einsehen und die verbesserten Zurechnungszeit für alle in absehbarer Zeit beschließen.

"Stichtagsregelungen" sind nicht ungerecht sondern völlig legitim und der Gesetzgeber muss Sie auch nicht vorher um Erlaubnis bitten, wenn er Stichtagsregelungen treffen will.

Wenn Sie und Ihr überschaubarer Fanclub nicht kapieren können, dass "verbesserte Zurechnungszeiten für Alle" schlicht und einfach unverhältnismäßig teuer wären, dann ist das nicht die Schuld des Gesetzgebers.

Entweder gilt diese Neuregelung nur für "Neu-Rentner" oder für gar keinen.

Sie widersprechen Sich doch.

Wenn unser überschaubarer Fanclub so klein ist dann können die Verbesserungen ja auch nicht so einen hohen Auszahlungsbetrag benötigen.

Und bei der Mütterente hat man auch keine Stichtagsregelung gezogen.

Und bei Herrn Heil seiner sogenannten Lebensleistungsrente will er auch die Bestandsrentner einbeziehen und hier reden wir von Aufbesserungen bis zu 400 € ohne das dementsprechend Rentenpunkte von diesen gezahlt wurden.

von
Kaiser

@ Bestandsrentner:
Die Grundrente von Herrn Heil ist doch noch gar nicht spruchreif. Also nicht so dumme Vergleiche ziehen und ständig rumjammern.
Hier findest Du eh kein Mitleid!

von
Aufklärer

Zitiert von: Bestands EM Rentner

Wenn unser überschaubarer Fanclub so klein ist dann können die Verbesserungen ja auch nicht so einen hohen Auszahlungsbetrag benötigen.

Das Heer der "EM-Bestandsrentner" ist nicht klein aber die meisten von denen sind einsichtiger als Sie und gehören daher nicht zu Ihrem "Fan-Club".
Zitiert von: Bestands EM Rentner

Und bei der Mütterente hat man auch keine Stichtagsregelung gezogen.

Doch, bis 2014 bekamen nur Mütter von Kindern die AB 1993 geboren wurden 3 Entgeltpunkte pro Kind und die älteren Mütter nur 1 EP pro Kind.
Erst seit 2014 und 2019 erhalten die älteren Mütter 2,5 EP pro Kind aber immer noch keine 3 EP.
Zitiert von: Bestands EM Rentner

Und bei Herrn Heil seiner sogenannten Lebensleistungsrente will er auch die Bestandsrentner einbeziehen und hier reden wir von Aufbesserungen bis zu 400 € ohne das dementsprechend Rentenpunkte von diesen gezahlt wurden.

Ja und?
Der Herr Heil will ja auch verärgerte SPD-Wähler zurückgewinnen.
Außerdem ist seine "Lebensleistungsrente" noch lange nicht beschlossen...

von
Aufklärer

Zitiert von: Doppeloma
Zitiert von: Aufklärer

Entweder gilt diese Neuregelung nur für "Neu-Rentner" oder für gar keinen.
Andere Alternativen sind nicht umsetzbar, ob Ihnen das nun gefällt oder nicht!

Oh Gott, da hat einer Demokratie noch nicht verstanden!


Und Sie scheinen nicht logisch denken zu können!

von
Bestands EMR

Zitiert von: Kaiser
@ Bestandsrentner:
Die Grundrente von Herrn Heil ist doch noch gar nicht spruchreif. Also nicht so dumme Vergleiche ziehen und ständig rumjammern.
Hier findest Du eh kein Mitleid!

Wenn Sie richtig lesen würden dann wäre Ihnen aufgefallen das ich ja will geschrieben habe.

Und Mitleid will ich auch nicht sondern für alle gleiche Bedingungen.

von
Bestands EMR

Zitiert von: Aufklärer
[quote=326883]
Wenn unser überschaubarer Fanclub so klein ist dann können die Verbesserungen ja auch nicht so einen hohen Auszahlungsbetrag benötigen.

Das Heer der "EM-Bestandsrentner" ist nicht klein aber die meisten von denen sind einsichtiger als Sie und gehören daher nicht zu Ihrem "Fan-Club".
Zitiert von: Bestands EM Rentner

Also kennen Sie alle Bestandsrentner und deren Meinung zu diesen Thema?

Und bei der Mütterente hat man auch keine Stichtagsregelung gezogen.


Doch, bis 2014 bekamen nur Mütter von Kindern die AB 1993 geboren wurden 3 Entgeltpunkte pro Kind und die älteren Mütter nur 1 EP pro Kind.
Erst seit 2014 und 2019 erhalten die älteren Mütter 2,5 EP pro Kind aber immer noch keine 3 EP.

Also kann man ungerechten Beschlüsse doch noch zu Gunsten der Benachteiligten ändern.

Zitiert von: Bestands EM Rentner

Und bei Herrn Heil seiner sogenannten Lebensleistungsrente will er auch die Bestandsrentner einbeziehen und hier reden wir von Aufbesserungen bis zu 400 € ohne das dementsprechend Rentenpunkte von diesen gezahlt wurden.

Ja und?
Der Herr Heil will ja auch verärgerte SPD-Wähler zurückgewinnen.

Dann soll er mal bei den Bestandsrentner anfangen.

von
Dana123

Der Kaiser und der Aufklärer werden wohl keine Freunde werden.
- es ist wie es ist -
Doch manchmal hoffe ich auch darauf wie ein EM-Neu-Rentner behandelt zu werden. Mit 42 Jahren wurde ich Volle Erwerbsminderungsrentnerin und bekomme ein paar Euro mehr den Hartz4 Satz und kann gesundheitlich nicht mal 1-2 Std. arbeiten. Bin ledig und habe keine Kinder. Ich musste aus der Großstadt (und meinem Umfeld) wegziehen da die Miete zu hoch war. Jetzt in der Urlaubszeit träume ich auch davon mal in Urlaub zu kommen, eine zweite Reha wurde abgelehnt. Aber ich werde mich wohl damit zufrieden geben müssen, den Kondensstreifen der Flugzeuge nach zu sehen. Würde ich wie die Neurentner Rente bekommen, könnte ich mir einen Urlaub leisten und ich würde mir auf Raten einen neuen Herd leisten. Doch unser Staat hat kein Geld für EM-Bestandsrentner und damit muss ich mich damit genauso abfinden wie mit meiner Krankheit wo ich hier auf dem Land keinen Arzt bekomme und 87 Kilometer entfernt in die Großstadt muss.
Vielleicht verstehe ich diese Politik nicht richtig, aber ich habe 27 Jahre in Vollzeit gearbeitet und fiel mit 42 aus dem System und werde meine Beerdigung für den Friedwald planen - weil ich nicht noch für eine Beisetzung sparen kann.

von
Aufklärer

Zitiert von: Bestands EMR

Also kann man ungerechten Beschlüsse doch noch zu Gunsten der Benachteiligten ändern.

Natürlich KANN man das.
Man MUSS es aber nicht!

von
Arbeitnehmer

Zitiert von: Dana123

Mit 42 Jahren wurde ich Volle Erwerbsminderungsrentnerin und bekomme ein paar Euro mehr den Hartz4 Satz

Viele Vollzeitarbeitnehmer bekommen auch nicht mehr!
Zitiert von: Dana123

Jetzt in der Urlaubszeit träume ich auch davon mal in Urlaub zu kommen. Aber ich werde mich wohl damit zufrieden geben müssen, den Kondensstreifen der Flugzeuge nach zu sehen.

Dafür müssen Sie nicht für Ihr Geld arbeiten gehen.
Viele Arbeitnehmer können sich auch keine Urlaubsreisen leisten!
Zitiert von: Dana123

Würde ich wie die Neurentner Rente bekommen, könnte ich mir einen Urlaub leisten und ich würde mir auf Raten einen neuen Herd leisten.

Wie kommen Sie darauf?
Wenn Ihre EM-Rente nur geringfügig höher ist als Hartz4, würden die höheren Zurechnungszeiten garantiert nicht für Urlaub und Herd reichen!
Zitiert von: Dana123

und werde meine Beerdigung für den Friedwald planen - weil ich nicht noch für eine Beisetzung sparen kann.

Warum? Wenn Sie ledig sind und keine Kinder haben, brauchen Sie sich über Ihre späteren Bestattungskosten doch gar keine Gedanken zu machen!
Zitiert von: Dana123

Bin ledig und habe keine Kinder.

von
Onkel Otto

Hoffentlich sind die Gegner der Stichtagsregelung auch dann davon begeistert, wenn es einmal negative Entwicklungen gibt und die dann auch für Bestandsrentner gelten sollen.