volle Erwerbsminderungsrente und Honorartätigkeit

von
Muddi

Hallo,

ich beziehe eine volle Erwebsminderungsrente und habe nun das Angebot, gegen Honorar monatlich 200 Euro hinzu zu verdienen. Es ist eine journalistische Tätigkeit, die ich zu Hause am PC erledigen kann und etwa 10 Stunden im Monat umfasst.
Mit der Überschreitung der Hinzuverdienstgrenze und der maximalen Stundenanzahl dürfte es also keine Probleme geben. Selbstverständlich würde ich die Tätigkeit der Rentenversicherung melden.

Meine Frage ist:
Fallen für diese Honorar-Tätigkeit Abzüge an, z.B. für die Krankenversicherung????? Muss ich die Tätigkeit auch bei der Krankenversicherung melden? Wie wird dieses Honorar steuerlich behandelt? Reicht es aus, die Summe der Honorare einfach in der Steuererklärung anzugeben?

Vorab vielen Dank für die Auskunft!

Experten-Antwort

Hallo Muddi,

da es sich hier um ein Forum der Rentenversicherung handelt, können wir Ihnen Fragen zur Krankenversicherung oder zum Steuerrecht leider nicht beantworten.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Mutti

...dann will ich mir mal selbst antworten: ;-)

Man muss die Honorartätigkeit nicht nur der Rentenversicherung sondern auch der Krankenversicherung melden! Hier fallen dann Beiträge für die Krankenversicherung und ggfs. für die Pflegeversicherung an.

Meine Frage an die Rentenversicherung:
Kann ich mich bei dieser Honorartätigkeit zusätzlich auch noch freiwillig rentenversichern??? Und wie hoch wären die Beiträge???

Dankeschön!

von
Vati

Zitiert von: Mutti
...dann will ich mir mal selbst antworten: ;-)

Man muss die Honorartätigkeit nicht nur der Rentenversicherung sondern auch der Krankenversicherung melden! Hier fallen dann Beiträge für die Krankenversicherung und ggfs. für die Pflegeversicherung an.

Meine Frage an die Rentenversicherung:
Kann ich mich bei dieser Honorartätigkeit zusätzlich auch noch freiwillig rentenversichern??? Und wie hoch wären die Beiträge???

Dankeschön!


Tzzzz. Fragen stellen und die Antwort bereits kennen.

Glaubst du wirklich, dass deine Nachfragen jetzt noch beantwortet werden?

Kannst du wieder selbst beantworten!

von
Muddi

Sorry,
nachdem ich keine Antwort auf meine Anfrage erhielt, habe ich bei der Krankenkasse angerufen und mich dort in formiert. Diese Informationen wollte ich einfach hier im Forum weitergeben an diejenigen, die sich auch für das Thema interessieren und diesen Chat anklicken. Ist doch nett, oder?!?

Meine weitere Frage richtet sich wiederum an die Rentenversicherung. Ja, ich hoffe hier auf eine Antwort...

Vielen Dank!

Experten-Antwort

Zitiert von: Mutti
...dann will ich mir mal selbst antworten: ;-)

Man muss die Honorartätigkeit nicht nur der Rentenversicherung sondern auch der Krankenversicherung melden! Hier fallen dann Beiträge für die Krankenversicherung und ggfs. für die Pflegeversicherung an.

Meine Frage an die Rentenversicherung:
Kann ich mich bei dieser Honorartätigkeit zusätzlich auch noch freiwillig rentenversichern??? Und wie hoch wären die Beiträge???

Dankeschön!


Hallo Mutti,

sofern Sie nicht aufgrund der Honorartätigkeit oder anderweitig versicherungspflichtig in der Rentenversicherung sind, können Sie sich freiwillig versichern. Sie können dabei wählen zwischen einem Mindestbeitrag von derzeit 83,70 Euro und einem Höchstbeitrag von derzeit 1.283,40 Euro monatlich.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Mutti

Vielen Dank!