Volle erwerbsunfähigkeitsrente Verdienst über 450 Euro

von
Brigitte Braun

Ich bin 61 Jahre alt. bezieh seit 2002 eine Rente wegen voller Erwerbsunfähigkeit.
Ich habe bisher 400 Euro pro Monat verdient.
Meine Arbeitszeit pro Tag, 2,5 Sunden bleibt gleich, ich aber werde mehr verdienen.

Mein verdienst wird bei ca. 500-600 Euro liegen, bei 2,5 Std. täglich bzw. 12,5 Stunden wöchentlich.
Verliere ich dadurch meine Rente?

Ich will und kann auf den Job nicht verzichten. Ich bin hochqualifiziert und möchte nicht für einen zu geringen Lohn arbeiten, was ich seither schon getan habe. Durch den höheren Verdienst würde mich sogar eine gesetzl. Krankenkasse wieder aufnehmen, was ein weiterer Vorteil für mich wäre.

von
Nahla

Sie sollten in Ihrem Rentenbescheid Hinzuverdienstgrenzen haben, die bei Überschreiten der 450 € zum Greifen kommen. Da können Sie dann entnehmen, zu wie viel Ihre Rente dann ausgezahlt wird (1/3, 1/2 bzw. 3/4). Diese Hinzuverdienstgrenzen werden durch den Rentenversicherungsträger individuell berechnet.

Haben Sie keine Angaben dazu, dann müssen Sie diese bei Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger erfragen.

von
W*lfgang

Hallo Brigitte Braun,

finanziell gesehen fallen Sie ab. Die EU-Rente geht in eine BU-Rente (2/3 der EU-Rente) über, zudem werden Sie sozialversicherungspflichtig zu allen Zweigen der Sozialversicherung. Steuern sind wohl das geringe Problem, wobei der Midi-Job dann auf die steuerpflichtigen Einkünfte oben drauf kommt, anders als der bereits pauschal versteuerte Mini-Job.

10 x 450 + 2 x 900 (6300/Jahr) sind vielleicht die elegantere Lösung, ohne Rentenkürzung, als 12 x 600 (7200) bei nur noch 2/3-Rente ...Sie 'malochen' mehr und haben in der Kasse nicht den mindesten Vorteil/Gegenteil. Andererseits ist die berufliche Perspektive bei finanziellen Zugeständnissen vielleicht reizvoller einzuschätzen, das müssen Sie selbst entscheiden ...

Gruß
w.

von
KSC

Sie sollten sich zunächst ausrechnen was netto bei einem Bruttolohn zwischen 500 und 600 € rauskommt. Netto gibt das kaum mehr als die bisherigen 450 €.

Selbst wenn das (die 500-600 €) Netto ist, sind es nur 50 -150 mehr als bei einem 450 € Job

Und dafür ein Drittel der Rente verlieren - das macht in aller Regel nicht wirklich Sinn.

Experten-Antwort

Hallo Brigitte Braun,
bei einem Rentenbeginn ab 2001 handelt es sich um eine Rente wegen voller Erwerbsminderung. Liegt der Hinzuverdienst über 450 €, ist zu prüfen, ob die Rente als Teilrente in Höhe von 3/4 zu zahlen ist. Die Mindesthinzuverdienstgrenze für die Rente wegen voller Erwerbsminderung in Höhe von 3/4 liegt bei 740,78 €. Bei einem Brutto-Verdienst von 500 - 600 € ist diese Grenze eingehalten. Zu zahlen ist eine Teilrente in Höhe von 3/4.