volle EU-Rente und Pflegegeld für Mutter

von
Maria Stein

Guten Tag,

ich beziehe eine vollständige EU-Rente (Erwerbsminderungsrente) und verdiene mir dazu 450,-- auf selbständiger Basis dazu (ist bekannt und wird auch regelmäßig von mir belegt). Jetzt bekommt meine Mutter seit kurzem Pflegestufe 1. Ich würde entsprechend das Pflegegeld bekommen und die Anrechnung für die Rente. Ist das problemlos möglich oder muss ich eine Kürzung meiner Rente befürchten? Kann das auch negative Folgen für eine eventuelle spätere Altersrente haben? Danke für eine Information. Maria Stein

von
Jonas

Hallo!

Das Pflegegeld, welches von der Pflegekasse gezahlt wird, ist kein Einkommen, das auf die EM-Rente angerechnet wird.

Negative Folgen für Ihre Altersrente ergeben sich nicht.

MfG

Jonas

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Maria Stein,

das Pflegegeld, welches Sie von Ihrer pflegebedürftigen Mutter bekommen, ist nach der gesetzlichen Regelung ausdrücklich kein Hinzuverdienst - Ihre EM-Rente wird also nicht gekürzt. Die Versicherungszeiten für die Pflege werden bei der späteren Altersrente berücksichtigt. Negative Auswirkungen sind nach meiner Einschätzung nicht denkbar, da die Altersrente immer mindestens so hoch gezahlt wird, wie die zuvor bezogene EM-Rente.

Ich kann allerdings nicht ganz ausschließen, dass die Aufnahme der Pflegetätigkeit für Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger ein Anlass sein könnte, Ihr Leistungsvermögen zu überprüfen - schließlich kommt diese "Tätigkeit" zu Ihrer selbständigen Tätigkeit hinzu. Solange sich an Ihren gesundheitlichen Einschränkungen jedoch nichts geändert hat, sollte es keine Probleme geben.

von
Maria Stein

Also doch Auswirkungen. Dann sollte man aber vielleicht sagen: Pflegen Sie Ihre Eltern nicht, geben Sie sie lieber ins Heim, das könnte Ärger bedeuten :-)

Ich hätte aber schreiben sollen: Ich verdiene bis zu 450,-- Euro dazu. Schön, wenn es klappt, aber nicht immer.

von
GroKo

Typisch EM - Rentner.

von
KSC

In aller Regel gibt es da kein Problem.

Aber ein gewisses Restrisiko bleibt:

als voller EM Rentner kann man einerseits nicht mehr erwerbstätig sein.

Aber andererseits ist man selbständig und zudem leistet man Pflegearbeit.

Je nach Intensität dieser beiden "Aufgabenfelder" könnte man im ein-oder anderen Fall schon mal auf den Gedanken kommen - "wenn das alles geht, könnte diese Frau auch leichte Büroarbeit halbtags machen (und wäre dann eben nicht mehr erwerbsgemindert)"

?????

von
Maria Stein

Danke für die blöde Bemerkung von GroKo. Keine Ahnung, aber die volle Lippe. EU-Rentner zu werden ist kein Hobby, in der Regel gehen dem massivste Erkrankungen voraus. Das hat aber nichts damit zu tun, dass man Eltern hat, die pflegebedürftig werden können und wo man denn vor solche Aufgaben gestellt wird. Und - ich bin nicht selbständig als Hobby, sondern weil ich aufgrund meiner Erkrankung, die zur EU-Rente führte, keinen anderen Job ausüben konnte als eine selbständige Tätigkeit. Und dafür wurde mir auch noch die Rente gekürzt. Ich könnte heute noch auf meinem Sofa sitzen und gar nichts dazuverdienen. Soviel zu dem Thema.