Volle EU-Rente und trotzdem arbeiten

von
C.Schuster

Hallo.
Meine AGin hat mir meine unbefristete Stelle als (Allein-)Koch gekündigt aus betriebswirtschaftlichen Gründen (zu teuer!). Mit gleichem Moment übernimmt der Ehemann-welchem eine Woche zuvor die volle EU-Rente beschieden wurde und der zuvor auch schon tatkräftig mitgearbeitet hat und auch ansonsten ganz fit ist (Holz schlagen im Wald etc.)- meine Ganztags- Stelle im geteilten Dienst (4x ca. 8-10 Std.,1x ca. 7-8 Std) und ersetzt mich und besetzt voll meinen Arbeitsplatz. Kann das in Ordnung sein bzw. gibt es eine Möglichkeit, sich hierüber zu beschweren hinsichtlich eines Kündigungsschutzverfahrenes. Vielen Dank.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo C.Schuster,

ob dies aus rentenrechtlicher Sicht in Ordnung ist, kann ich von hieraus nicht beurteilen - auch wenn es unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung durchaus fragwürdig ist. Insoweit steht auch immer die Frage im Raum: „Kennen Sie wirklich alle Umstände und Hintergründe - insbesondere auch in Bezug auf die Rentengewährung?“

Ob sie die von Ihnen geschilderten Tatsachen in einem arbeitsrechtlichen Prozess gegen Ihre ehemalige Arbeitgeberin verwenden können, kann ich Ihnen im Rahmen dieses Forums zur Alterssicherung und Rentenversicherung leider nicht beantworten. Hierzu sollten Sie sich ggf. an einen Anwalt für Arbeitsrecht wenden.