Volle oder teilweise EMR

von
Katharina

Liebe Forumsmitglieder,
ich habe eine Frage zur Beantragung einer EMR.
Eigentlich kann ich doch nur einen Antrag stellen, habe dabei aber keinen Einfluss, ob volle oder teilweise EMR am Ende genehmigt wird. Das wird vom Sachbearbeiter der RV entschieden- oder?
Ich möchte gerne Wissen, ob das beeinflussbar ist.
Viele Grüße
K.

Experten-Antwort

Die Unterscheidung zwischen der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung und der Rente wegen voller Erwerbsminderung ist eine medizinische Entscheidung.

Die Feststellung, ob eine teilweise oder volle Erwerbsminderung vorliegt, trifft nach Rentenantragstellung der ärztliche Bereich (sozialmedizinische Dienst) des Rentenversicherungsträgers.

von
H.

Zitiert von: Katharina

Ich möchte gerne Wissen, ob das beeinflussbar ist.

Plump gesagt, "beeinflusst" das dein Gesundheitszustand und zu welcher Ansicht man kommt was Du dadurch auf nicht absehbare Zeit außerstande bist, unter den üblichen Bedingungen des allg. Arbeitsmarktes erwerbstätig zu sein.

Unter 3h/täglich = volle EMR
Über 3h und unter 6h/täglich = halbe EMR

H.

von
Max4.0

Sie können dem Antrag entsprechende Aussagen Ihrerseits und Ihrer Ärzte/Ihres Arztes beifügen und dies begründen, je nachdem, ob Sie auf halbe oder ganze EM abzielen. Insofern ist das natürlich beeinflussbar. Ob man dem folgt, steht auf einem anderen Blatt.

von
§§§§

Zitiert von: H.

Über 3h und unter 6h/täglich = halbe EMR

Falsch!
Es sind MINDESTENS 3 Stunden und nicht ÜBER 3 Stunden!

von
HaHa

Zitiert von: §§§§

Falsch!
Es sind MINDESTENS 3 Stunden und nicht ÜBER 3 Stunden!

Falsch!

§43 SGB VI spricht bei einer Teil-EMR von "mindestens 6 Stunden", von MINDESTENS 3 Stunden ist da überhaupt keine Rede.

Aber toll wenn man anderen korrigieren will und selber keine Ahnung hat :-)

von
§§§§

Zitiert von: HaHa
Zitiert von: §§§§

Falsch!
Es sind MINDESTENS 3 Stunden und nicht ÜBER 3 Stunden!

Falsch!

§43 SGB VI spricht bei einer Teil-EMR von "mindestens 6 Stunden", von MINDESTENS 3 Stunden ist da überhaupt keine Rede.

Aber toll wenn man anderen korrigieren will und selber keine Ahnung hat :-)


Leseprobleme?

Wer MINDESTENS 3 Stunden täglich arbeiten kann, ist nicht vollständig erwerbsgemindert.
Umkehrschluss: Wer MINDESTENS 3 Stunden bis zu UNTER 6 Stunden täglich arbeiten kann, ist teilweise erwerbsgemindert.

Es heißt also sehr wohl "MINDESTENS" 3 Stunden und nicht "ÜBER" 3 Stunden.

Noch Fragen, Herr/Frau Superschlau?

von
HaHa

Zitiert von: §§§§
Zitiert von: HaHa
Zitiert von: §§§§

Falsch!
Es sind MINDESTENS 3 Stunden und nicht ÜBER 3 Stunden!

Falsch!

§43 SGB VI spricht bei einer Teil-EMR von "mindestens 6 Stunden", von MINDESTENS 3 Stunden ist da überhaupt keine Rede.

Aber toll wenn man anderen korrigieren will und selber keine Ahnung hat :-)


Leseprobleme?

Wer MINDESTENS 3 Stunden täglich arbeiten kann, ist nicht vollständig erwerbsgemindert.
Umkehrschluss: Wer MINDESTENS 3 Stunden bis zu UNTER 6 Stunden täglich arbeiten kann, ist teilweise erwerbsgemindert.

Es heißt also sehr wohl "MINDESTENS" 3 Stunden und nicht "ÜBER" 3 Stunden.

Noch Fragen, Herr/Frau Superschlau?

Selber Superschlau :-)

Wenn man schon Mist schreibt, dann sollte man auch dazu stehen. Du hast etwas zu einer teilweisen EM-Rente korrigieren wollen und das was du geschrieben hast steht eben so nicht im Gesetz.

Und da kannst du jetzt Umkehrschlüsse machen wie du willst, dass steht einfach nicht im Gesetz.

Und jetzt schreibst du selber auch noch bei diesem komischen Umkehrschluss "unter 6 Stunden", wo doch im Gesetz steht MINDESTENS 6 Stunden ;-)

Na was denn nun? Unter, Über, Mindestens :-)

Gesetz lesen und verstehen!

Nicht immer versuchen andere zu belehren, wenn man es selber nicht mal besser kann :-)

von
itsme

@§§§§
Bisschen Käse geschrieben oder?!

von
H.

Zitiert von: itsme
@§§§§
Bisschen Käse geschrieben oder?!

Stimmt!
ICH hatte Recht:
Zitiert von: H.

Unter 3h/täglich = volle EMR
Über 3h und unter 6h/täglich = halbe EMR

von
H.

Nein, ich hatte recht!

H.

von
Huhu

Und wen interessiert es, dass DU vielleicht Recht hast? Tssss.

von
Z.H.

Zitiert von: HaHa

Und jetzt schreibst du selber auch noch bei diesem komischen Umkehrschluss "unter 6 Stunden", wo doch im Gesetz steht MINDESTENS 6 Stunden ;-)

Ach wirklich?
Wer MINDESTENS 6 Stunden arbeiten kann ist teilweise erwerbsgemindert, soll im Gesetz stehen?
Da erscheint mir das hier aber glaubwürdiger, auch wenn es frei formuliert wurde:
Zitiert von: §§§§
Wer MINDESTENS 3 Stunden bis zu UNTER 6 Stunden täglich arbeiten kann, ist teilweise erwerbsgemindert.

von
Weiss es

Zitiert von: Z.H.
Zitiert von: HaHa

Und jetzt schreibst du selber auch noch bei diesem komischen Umkehrschluss "unter 6 Stunden", wo doch im Gesetz steht MINDESTENS 6 Stunden ;-)

Ach wirklich?
Wer MINDESTENS 6 Stunden arbeiten kann ist teilweise erwerbsgemindert, soll im Gesetz stehen?
Da erscheint mir das hier aber glaubwürdiger, auch wenn es frei formuliert wurde:
Zitiert von: §§§§
Wer MINDESTENS 3 Stunden bis zu UNTER 6 Stunden täglich arbeiten kann, ist teilweise erwerbsgemindert.

Bub, lies das Gesetz und was dann noch wichtiger ist, versuch es wenigstens zu verstehen! Auch wenn es dir schwer fällt.

Zitat §43 SGB VI:
Teilweise erwerbsgemindert sind Versicherte, die wegen Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit außerstande sind, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens sechs Stunden täglich erwerbstätig zu sein.
Zitat Ende

von
Schorsch

Zitiert von: HaHa

Und jetzt schreibst du selber auch noch bei diesem komischen Umkehrschluss "unter 6 Stunden", wo doch im Gesetz steht MINDESTENS 6 Stunden ;-)

Dann ist DAS hier also auch falsch?

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/03_rentenarten_und_leistungen/08a_erwerbsminderungsrente/01_rente_bei_teilweiser_em.html

Zitat:
"Die Anspruchsvoraussetzungen

Teilweise erwerbsgemindert ist, wer wegen Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit zwar noch mindestens drei, aber nicht mehr mindestens sechs Stunden täglich arbeiten kann."(Zitat ende!"

MfG

von
Kaiser

Zitiert von: Schorsch
Zitiert von: HaHa

Und jetzt schreibst du selber auch noch bei diesem komischen Umkehrschluss "unter 6 Stunden", wo doch im Gesetz steht MINDESTENS 6 Stunden ;-)

Dann ist DAS hier also auch falsch?

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/03_rentenarten_und_leistungen/08a_erwerbsminderungsrente/01_rente_bei_teilweiser_em.html

Zitat:
"Die Anspruchsvoraussetzungen

Teilweise erwerbsgemindert ist, wer wegen Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit zwar noch mindestens drei, aber nicht mehr mindestens sechs Stunden täglich arbeiten kann."(Zitat ende!"

MfG

Lies doch auch einfach mal das Gesetz :-)

von
Schorsch

Zitiert von: Schorsch

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/03_rentenarten_und_leistungen/08a_erwerbsminderungsrente/01_rente_bei_teilweiser_em.html

Zitat:
"Die Anspruchsvoraussetzungen

Teilweise erwerbsgemindert ist, wer wegen Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit zwar noch mindestens drei, aber nicht mehr mindestens sechs Stunden täglich arbeiten kann."(Zitat ende!"


Zitiert von: §§§§
Wer MINDESTENS 3 Stunden bis zu UNTER 6 Stunden täglich arbeiten kann, ist teilweise erwerbsgemindert.

Also, so sehr unterscheiden sich diese beiden Texte eigentlich gar nicht..

MfG

von
Schorsch

Zitiert von: Kaiser

Lies doch auch einfach mal das Gesetz :-)

Darin steht auch nichts Anderes.

MfG

von
H..

Zitiert von: Schorsch

Also, so sehr unterscheiden sich diese beiden Texte eigentlich gar nicht..

MfG

Na klar, schreiben beide was falsches wird es dadurch nicht richtiger ;-)

von
Nemas

Zitiert von: Schorsch
Zitiert von: Kaiser

Lies doch auch einfach mal das Gesetz :-)

Darin steht auch nichts Anderes.

MfG

Jetzt machst du dich lächerlich. Lesen sollte man schon können.

Ist schon ein seltsames Niveau (<-- kommt nicht von Nivea) hier bei so manchen.