Volle statt teilweise EM

von
Stephan

Hallo.

Aktuell erhalte ich eine teilweise EMR. Ich werde einen Antrag für eine volle EMR stellen müssen. Inwiefern profitiere ich von heute beschlossenen neuen Rentenpaket, wenn die Rente in 2019 bewilligt werden würde?
Gar nicht oder für Hälfte?

Vielen Dank.

Experten-Antwort

Hallo Stephan,

laut den mir bekannten Pressemitteilungen soll das neue Rentengesetz mit Beginn des Jahres 2019 in Kraft treten. Dann werden die neuen Regelungen auch auf eine Rente wegen voller Erwerbsminderungen angewendet, wenn die Rente im Jahr 2019 beginnt.

Bei der Rente wegen voller Erwerbsminderung und bei der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung handelt es sich um zwei eigenständige und getrennt voneinander zu betrachtende Ansprüche. Somit hat die Bestandsrente wegen teilweiser Erwerbsminderung keinerlei Einfluss darauf, dass bei der Feststellung der Rente wegen voller Erwerbsminderung zwischenzeitlich in Kraft getretene Rechtsänderungen anzuwenden sind.

Abschließend möchte ich aber nochmals darauf hinweisen, dass man momentan noch nicht mit Gewissheit sagen kann, ob wirklich alle Vorschriften des neuen Gesetzes zum 01.01.2019 in Kraft treten oder ob einzelne Vorschriften zu einem abweichenden Zeitpunkt in Kraft treten. Wir müssen das konkrete Gesetz abwarten.

von
Stephan

Vielen Dank.

Wird der Tag des Antrages oder der Bewilligung maßgeblich sein?

Danke.

von
Stephan

Ich bitte um die Beantwortung der offenen Frage. Besten Dank.

von
Stephan

Ich bitte um die Beantwortung der offenen Frage. Besten Dank.

von
senf-dazu

Das kann auch das Datum sein, zu dem die Erwerbsminderung festgestellt wird oder wurde.
Daher kann hier nicht so einfach gesagt werden, ob ein Antrag in 2019 (wenn denn die Änderungen zur EM-Rente so beschlossen werden wie im Entwurf derzeit vorhanden *) auch zu einer entsprechenden Zurechnungszeit etc. führt.

*: 1. Strucksches Gesetz: "Kein Gesetz kommt aus dem Parlament so heraus, wie es eingebracht worden ist."

Experten-Antwort

Maßgeblich ist generell der Rentenbeginn. Bei einem Rentenbeginn am 01.01.2019 oder später, findet das neue Recht mit der geplanten Verlängerung der Zurechnungszeit Anwendung. Voraussetzung ist natürlich, dass das neue Rentenpaket wie geplant in Kraft tritt.