Vollendung Lebensjahr

von
L.Sch

Für eine am 9. im Monat geborene Person wurde im Rechenabschnitt
"Ermittlung des belegungsfähigen Gesamtzeitraumes"
als Vollendung ebenfalls der 09. angegeben.
.
Müsste doch eigentlich 08. sein oder?
.
Sehe darin einen Programmfehler im Berechnungsprogramm der DRV zum Nachteil der Betroffenen.
Folgt man der Logik des Zahlungsbeginns für eine Altersrente der DRV, die immer im Folgemonat beginnt, wenn die Vollendung im Geburtsmonat liegt, dürfte im Fall der fehlerhaften Datierung der Vollendung der Betroffene um einen Monat Rente betrogen worden sein.
.
Es handelt sich inzwischen um den 5. von mir festgestellten Programmfehler im Rechenprogramm der DRV.

von
Oh Mann

Zitiert von: L.Sch

.
Es handelt sich inzwischen um den 5. von mir festgestellten Programmfehler im Rechenprogramm der DRV.

Wahnsinn, darauf können Sie sich ja was einbilden.
Dann haben Sie ja eine Katastrophe verhindert.
Unglaublich was hier für Leute unterwegs sind.:-(

Experten-Antwort

Hallo L.Sch,

entsprechend der gesetzlichen Regelung (§ 72 SGB 6) beginnt der belegungsfähige Gesamtzeitraum mit dem "vollendeten" 17. Lebensjahr und nicht mit "Vollendung" des 17. Lebensjahres.
Wenn im Gesetz von "Vollendung" des Lebensjahres die Rede ist, ist dies der Tag vor dem gleichlautenden Geburtstag. In Ihrem Beispiel bei einem am 9. des Monats geborenen also der 8.
Mit der Formulierung "vollendetes" Lebensjahr wird im Gesetz der Tag des gleichlautenden Geburtstags bezeichnet, also bei jemandem der am 9. Geburtstag hat, ebenfalls der 9.
Daher ist nicht die Berechnung fehlerhaft, sondern allenfalls der Klammertext, der aber keine Auswirkung auf die Berechnung hat, sondern lediglich einen Kommentar darstellt. Somit liegt kein Berechnungsfehler vor.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
SGB

In § 72 Abs. 2 Satz 1 SGB VI steht vom vollendeten 17. Lebensjahr und nicht ab Vollendung 17. Lebensjahr. Dies ist eine Formulierung in der Vergangenheitsform. Also ist bei am 9. Geborenen auch der 9. richtig. Nur bei einer Formulierung ab Vollendung ist nach §§ 187 und 188 BGB der 8. richtig. Eine falsche Programmierung beim belegungsfähigen Gesamtzeitraum liegt nicht vor. Dieser Sachverhalt hätte nur bei am 1. Geborenen eine Auswirkung.

von
SGB

Hallo DRV Experte, das ist auch eine gute und verständliche Erklärung. Solange ich meine Erklärungen geschrieben habe wurde hier Ihre Antwort veröffentlicht. Wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

von
Oh Mann

Jetzt bricht für L.Sch eine Welt zusammen. Weiter viel Erfolg bei der Fehlersuche. Für den Nobelpreis reich es dann aber doch nicht ganz.

von
L.Sch

Hallo Experte,
Geburtstag 09, Monat 09.
im Bescheid steht:
" Der Der belegungsfähige Gesamtzeitraum umfasst die Zeit vom 09.09.xxxx (Vollendung des 16. Lebensjahres)
Entsprechend Ihren Darlegungen müsste dann aber als Vollendung der 08..09. stehen.
.
Der Baustein-Text im Bescheid entspricht dem nicht.
Ist auch in Bescheiden aus 2020 noch immer so dargestellt wie 19997

von
Schade

Wie war das doch gleich mit dem Fahrrad das gestern in China umgefallen ist? Oder wars ein Sack Reis?

Müssen wir hier das Spiel "ich habe Recht" spielen?

von
Drops

Zitiert von: L.Sch
Hallo Experte,
Geburtstag 09, Monat 09.
im Bescheid steht:
" Der Der belegungsfähige Gesamtzeitraum umfasst die Zeit vom 09.09.xxxx (Vollendung des 16. Lebensjahres)
Entsprechend Ihren Darlegungen müsste dann aber als Vollendung der 08..09. stehen.
.
Der Baustein-Text im Bescheid entspricht dem nicht.
Ist auch in Bescheiden aus 2020 noch immer so dargestellt wie 19997
Richtig so, denn das macht schließlich und letztendlich den Verlust einer ganzen Fantastillion aus!

von
Oh Mann

Zitiert von: L.Sch
Hallo Experte,
Geburtstag 09, Monat 09.
im Bescheid steht:
" Der Der belegungsfähige Gesamtzeitraum umfasst die Zeit vom 09.09.xxxx (Vollendung des 16. Lebensjahres)
Entsprechend Ihren Darlegungen müsste dann aber als Vollendung der 08..09. stehen.
.
Der Baustein-Text im Bescheid entspricht dem nicht.
Ist auch in Bescheiden aus 2020 noch immer so dargestellt wie 19997

Kümmere Dich besser um wichtige Dinge. Du wirst auch mit Deiner peniblen Nachfragerei keinen Schritt in Richtung Nobelpreis weiterkommen.
Wenn Du tatsächlich schon so viele Fehler bei der Rentenberechnung aufgedeckt hast, kann man nur hoffen, dass die nicht auch so unwichtig waren, wenn es denn überhaupt Fehler waren.

Interessante Themen

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.

Soziales 

Heizkosten-Schock: Als Rentner jetzt Grundsicherung beantragen

Senioren, die durch Heizkosten in Not geraten, können Grundsicherung im Alter beantragen. Wie das geht.