< content="">

Vollrente mit 65 bei 45 Vers.-Jahren

von
Egoistin

Wenn ich früher in Rente gehe muss ich zu Gunsten der Solidargemeinschaft Abschläge hinnehmen. Mit 65 hätte ich aber nicht 45 sondern 51 Versicherungsjahre. Was bekomme ich dann als Bonus von dieser Solidarrunde? Oder war ich nur blöd?

von
No Brain

Warum sind die Abschläge zu Gunten der Solidargemeinschaft ???

Was hat die Solidargemeinschaft davon wenn Sie Rentenabschöäge haben???

Sehr dubios diese Ansicht..sehr dubios.

Naja ls Bonus erhalten sie aus der Solidarrunde einen RIESEN APPLAUS!!!

SUPER..JUHU!!!KLASSE!!!

Ob sie nur blöd waren, lässt sich anhand eines Foreneintrages schwer feststellen, aber ich denke das dies auch eine Frage ist, die mit dem Sinn dieses Forums überhaupt gar nichts zu tun hat.

(P.S. : Übrigens, es gibt auf dieser Erde sehr viele Menschen, die auch mehr als 51 Jahre Beschäftigung nachweisen, wir müssen Ihnen leider mitteilen, das sie nicht der einzige Mensch auf dieser Erde sind)

von
User

Als &#34;Bonus&#34; bekommen Sie eine höhere Rente, da Sie 6 Jahre länger als 45 Jahre gearbeitet haben, was bedeutet 6 Jahre mehr Entgeltpunkte.

von
Tschacka

Hallo Egoistin,

nein, Sie müssen Ihre Abschläge nicht zu Gunsten der Solidargemeinschaft hinnehmen, sondern weil Sie früher als &#34;erlaubt&#34; eine Altersrente beziehen möchten! Das verkennen leider viele Versicherte!!!

Das Rentenalter ist und bleibt gesetzlich vorgeschrieben. 65 oder eben 65++
Wenn man also seine wohlverdiente Rente davor haben möchte, dann gibt&#39;s halt nen Abschlag. Eigentlich doch ganz logisch oder?

Versuchen Sie das mal mit einer LV und dem entsprechenden &#34;Rückkaufswert&#34; zu vergleichen.

Ich bin kein Freund der neuen Regelaltersgrenze, ganz gewiss nicht, da ich selbst davon betroffen bin. Aber ich lebe nunmal hier, also muss ich auch mit den Gesetzen leben.

Übrigens gibt es, aber das nur nebenbei, sehr große Bestrebungen die &#34;Riesterrente&#34; &#34;Auslandsfähig&#34; zu machen. Da gehen mir doch meine Öhrchen auf!!!

LG
Tschacka

Experten-Antwort

In den Grundzügen errechnet sich Ihre Rente aus den
· Jahren der Beitragszahlung und weiterer rentenrechtlicher Zeiten
· Höhe der Beitragszahlungen
· Anzahl an Monaten, die Sie die Rente vor erreichen der Regelaltersgrenze beziehen (Minderung).

Warum es in einer Solidargemeinschaft für eine Rente vor erreichen der Regelaltersgrenze überhaupt einen Bonus in Form einer Abschlagsfreiheit geben soll, war im Gesetzgebungsverfahren strittig. Letztendlich hat man sich im Gespräch mit den Sozialpartnern auf die Altersrente für besonders langjährig Versicherte ab dem 65. Lebensjahr als Kompromiss geeinigt und 45 Jahre als besondere Voraussetzung definiert.

Bei dieser Regelung handelt es sich also um eine politische Entscheidung.

von
he he he

Wer hier wohl blöd ist, Dummschwätzer!!!!!!!!!!!

von
Ajax

Ich konnte in den letzten Tagen nicht ins Forum schauen (berufl. Streß), aber zu diesem Beitrag muss ich auch meinen &#34;Senf&#34; abgeben.
Ich: Jahrgang 61, GdB 50, berufstätig seit dem 17. Lj., trotz der beiden Kindern immer vollschichtig gearbeitet (meine Entscheidung) - Weiter-und Fortbildung erfolgte berufsbegleitend. Wenn ich in Rente darf (mit 65 nach jetziger Gesetzeslage - ohne Abschläge) habe ich 48 Jahre gearbeitet. Hoffentlich bleibe ich gesund?! Ich habe vor, so lange berufstätig zu bleiben.
Denn: wenn ich mal vor der Rente stehe, denke ich, dass ich mit weit weniger auskommen muss, als die Rentnergeneration von heute - denn wohin sich das System entwickelt ist uns doch allen wohl klar und ich brauche es auch nicht weiter zu erläutern.
Fragen Sie doch mal Ihre Großmutter, wie oft sie sich von ihrer Rente einen Urlaub auf Mallorca leisten konnte. Ich fange heute schon an, dafür zu sparen!!!

von
Die Frage ist...??

Hm...also ich verstehe zwar jetzt nicht direkt denn Sinn des Beitrages, aber den habe ich bei "Egoistin"noch weniger verstanden.

Was hatte nun Ihr Beitrag mit dem Sinn des Forums der Deutschen Rentenversicherung zu tun???

(Das ist Ihr Expertenforum zu allen Fragen der persönlichen Altersvorsorge. Gesetzliche Rente, betriebliche Altersversorgung oder persönliche Vorsorge.)

Naja gut, in der heutigen Zeit muss man gewissen Sachen glaube ich, nicht verstehen.