Vollwertige Pflichtbeiträge

von
Pruefer11

Vom Arbeitgeber wurden Pflichtbeiträge vom 01.01. - 31.12.91 gemeldet.
Im Monat Dez.91 wurde für 3 Wochen Krankengeld bezogen. Zählt trotzdem der Monat Dez. 91 als vollwertiger Pflichtbeitragsmonat? Wird er nicht als ollwertiger Pflichtbeitragsmonat gezählt, vermindern sich die Mindestentgeltpunkte bei geringem Arbeitsentgelt.

von
LS

Monate, die in Anlage 3 als beitragsgemindert gekennzeicht sind, sind keine vollwertigen Beitragszeiten und zählen insofern auch nicht mit für die Ermittlung von Mindestentgeltpunkten wegen geringem Arbeitseinkommen.

Gegebenenfalls erhalten diese Monate eine Aufwertung durch die Ermittlung von zusätzlichen Entgeltpunkten für beitragsgeminderte Zeiten in Anlage 4.

Experten-Antwort

Mir liegen fünf verschiedene Zeiträume vor, in denen der Gesetzgeber unterschiedliche Aussagen zur Anerkennung von Arbeitsunfähigkeitszeiten macht. Ein Krankengeldbezug, der im Dezember 1991 für drei Wochen nach oder neben Arbeitsentgelt gemeldet wurde führt aktuell neben der Beitragsleistung zu einer Anrechnungszeit wegen Arbeitsunfähigkeit und damit zu einer beitragsgeminderten Zeit. Auch wenn die Zeit weniger als einen Kalendermonat angedauert hat. Zusätzliche Entgeltpunkte als beitragsgeminderte Zeit werden geprüft.