Vom Jobcenter mit AfA Gefälligkeitsgutachten (dauerhafte Leitungsfähigkeit unter 3 Stunden/ Tag) in Grundsicherung abgeschoben

von
W*lfgang

Zitiert von: GibNieAuf
D.h. bin ich nicht krankenversichert, ist die Familie auch nicht krankenversichert :-(

Hallo GibNieAuf,

eine Nicht-Krankenversicherung in D gibt es grundsätzlich seit 2007/2009 nicht mehr:

https://de.wikipedia.org/wiki/Krankenversicherung_in_Deutschland#Allgemeine_Krankenversicherungspflicht

Die Frage ist nur, wer wo bei wem/welchem vorrangigen Familienmitglied und welche Beiträge dafür fällig werden.

> Das Jobcenter hat meine Familie bei der Krankenkasse abgemeldet.

Demzufolge müsste die KK die nicht mehr via JC versicherten Mitglieder über die weiteren Versicherungsmöglichkeiten automatisch per Bescheid informieren ...

Ihre GKV/die Ihrer Frau, hat die Pflicht, Sie darüber umfassend aufzuklären.

Gruß
w.
PS: was sich mir noch nicht ganz erschließt, warum das JC ohne rechtskräftige Entscheidung der DRV zu dem geforderten EM-Antrag/zu dem demzufolge auch offenen Grundsicherungsantrag, Sie mit belastenden Entscheidungen versieht/Familienmitglieder aus KV einfach abgemeldet ...die vom JC erwarteten Entscheidungen liegen doch noch gar nicht vor?!! Nun, ist Sache eines Anwalts, das geradezu biegen - es sei denn, Sie können selbst Widersprüche/Klagen schreiben. Hier Argumentieren und Hilfe einfordern ist nicht der Weg zum Ziel ...