Von der Versicherungspflicht in der Rentenversicherung befreit - Anspruch auf Arbeitgeberzuschuss fü

von
privater Arbeitgeber

Guten Tag,

ein Bewerber, (möchte als Angestellter bei uns tätig werden), legte mir eine Bescheinigung vor. Seit dem 01.07.1991 ist er von der Versicherungspflicht in der RV nach § 20 des Gesetzes über die Sozialversicherung vom 28.06.1990 (GBl.I.Nr. 38, S. 486 befreit. Die BfA Berlin hat mit Schreiben aus dem Jahr 2000 bestätigt, dass diese Befreiung auch für eine Tätigkeit im Angestelltenverhältnis Gültigkeit hat.
Fragen: Der Mitarbeiter hat mir eine Police für eine dynamisch aufgeschobene Leibrentenversicherung vorgelegt. Sind wir kraft Gesetz dazu verpflichtet, einen Arbeitgeberanteil für diese Rentenversicherung zu zahlen? Und wenn ja, wie hoch darf dieser höchstens sein und wäre der Zuschuss steuerfrei?

Vielen Dank für die Beantwortung.

Experten-Antwort

Da Ihr AN in der ges. RV befreit ist, kann diese Leibrentensache nur privater Natur sein. Da gibt es keine ges. Regelung.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.