Von großer Witwenrente auf kleine Witwenrente

von
Labrador

Hallo. Ich beziehe seit dem Tod meines Mannes 2009 die große Witwenrente. Nun ist mein Sohn bald 18 Jahre alt und ich erst 42 Jahre. Laut Broschüre der Rentenversicherung heißt es.

Umgekeht steht mir nach der großen die kleine Witwenrente zu, wenn das Kind volljährige ist, ich aber das Alter von 45 noch nicht erreicht habe.

Stimmt es so ? Hat jemand auch die Erfahrung gemacht und dann kleine Rente bezogen ? Die Ehe wurde 1994 geschlossen, mein Mann ist 1969 geboren und 2009 verstorben. Ich habe nur ein Kind, dieses wird in wenigen Monaten 18 Jahre.

Vielen Dank im voraus.

Labrador

von Experte/in Experten-Antwort

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres Ihres Kindes wird Ihre Rente zunächst erst einmal wegfallen. Eine kleine Witwenrente wird nur für 2 Jahre nach dem Tod des Versicherten gezahlt. Da Ihr Ehemann bereits 2009 verstorben ist, sind diese 2 Jahre bereits vorüber. Mit Vollendung Ihres 45. Lebensjahres haben Sie dann wieder einen Anspruch auf große Witwenrente.

von
Labrador

Danke für die schnelle Antwort. Aber warum steht dann in der Broschüre der Rentenversicherung das mir umgekehrt die kleine zusteht, wenn ich noch keine 45 Jahre alt bin ? Und warum ist meine Frist für die kleine Witwenrente rum (24 Monate), wenn ich doch nie darauf Anspruch hatte und die große direkt erhielt ?

von
Labrador

Danke für die schnelle Antwort. Aber warum steht dann in der Broschüre der Rentenversicherung das mir umgekehrt die kleine zusteht, wenn ich noch keine 45 Jahre alt bin ? Und warum ist meine Frist für die kleine Witwenrente rum (24 Monate), wenn ich doch nie darauf Anspruch hatte und die große direkt erhielt ?

von Experte/in Experten-Antwort

In der Broschüre finden Sie neben dieser Aussage ebenfalls einen Verweis auf die Begrenzung der kleinen Witwenrente.
Während Ihres Anspruchs auf große Witwenrente hatten Sie in den ersten zwei Jahren auch einen Anspruch auf kleine Witwenrente. Gezahlt wurde nur die große Witwenrente. Die Zweijahresfrist beginnt laut Gesetz immer ab dem Folgemonat des Todes des Versicherten. Dabei ist es irrelevant, welche Rente bzw. ob überhaupt Rente in den zwei Jahren gezahlt wird.