Von Teil- auf Volle Erwerbsminderungsrente 7 Kalendermonate Ausschlußfrist

von
sonnenklar

Hallo,
ich erhalte seit 15 Jahren eine unbefristete Teilerwerbsminderungsrente. Ich gehe 4 Tage/Woche a. 3,5 Std. arbeiten. Ich bin zurzeit nicht ununterbrochen krankgeschrieben, also beziehe kein Krankengeld. Vielmehr bin ich oft mehrere Tage o. Wochen krankgeschrieben an verschiedenen Krankheiten.
Frage: Wenn ich eine Ausschluss Frist von 7 Monaten aufgrund der Teilerwerbsminderungsrente habe (wenn die volle EWMR gewährt werden würde), müsste ich, um diese 7 Monate finanziell zu überbrücken, dann Krankengeld beziehen, da ich ab dem Zeitpunkt der vollen Rente ja nicht mehr arbeiten gehen darf. Oder wird die Rente rückwirkend ab Antragsdatum gewährt und mit dem bis dahin erhaltenen Lohn verrechnet? Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.
Vielen Dank und ein schönes Wochenende
Gruß

Experten-Antwort

Hallo sonnenklar,

der Rentenbeginn hängt von verschiedenen Faktoren (Antragstellung, Leistungsfall etc.) ab. Wenn der Anspruch rückwirkend für einen Zeitraum festgestellt wird, in dem Sie Arbeitsentgelt bezogen haben, dann wird das Arbeitsentgelt bei der Erwerbsminderungsrente als Hinzuverdienst berücksichtigt.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.