Voraussetzungen für einen Anspruch auf "Pflichtversicherung auf Antrag" als Freiberufler

von
Freiberufler

Hallo RV-Team,

ich war in den vergangenen 5 Jahren etwas mehr als 2 Jahre pflichtversichert angestellt, wobei vom Arbeitgeber RV-Beiträge gezahlt wurden. Zuvor war und danach war ich bin(bzw. werde ich wieder sein) Freiberufler. Während der Angestellten-Zeit ruhte meine Tätigkeit als Freiberufler (ich hatte jedoch weiterhin eine Steuernummer als Freiberufler beim Finanzamt, da ich noch Zahlungen aus vorheriger, aktiver Tätigkeit als Freiberufer zu erhalten hatte). Normalerweise sollte ich mich bei aktueller Wiederaufnahme der freiberuflichen Tätigkeit per "Versicherungspflicht auf Antrag" pflichtversichern können (d.h. statt der "Freiwilligen Versicherung"), richtig?! Auf diese Art möchte ich insbes. auch meinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente wiedererlangen, da mir nur noch wenige Monate fehlen, um die 3 Pflicht-Beitragsjahre voll zu bekommen!
Funktioniert das so?

Viele Grüße
ein Freiberufler

von
W°lfgang

Zitiert von: Freiberufler
Normalerweise sollte ich mich bei aktueller Wiederaufnahme der freiberuflichen Tätigkeit per "Versicherungspflicht auf Antrag" pflichtversichern können (...)
Funktioniert das so?

Hallo Freiberufler,

könnte - nach Überfliegen der entsprechenden Grundsatz-/Rechtsanweisung der DRV - passen:

https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/06_SGB_VI/pp_0001_25/gra_sgb006_p_0004.html#doc1577454bodyText39

Stellen Sie einen entsprechenden Antrag, weisen Sie auf Ihr Ziel (Erhaltung des EM-Rentenanspruchs) hin und warten die Antwort ab. Den entsprechenden Vordruck (V0020) finden Sie hier:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/V0020.html

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo User Freiberufler,

die Hinweise von User W*lfgang sind sehr hilfreich. Empfehlenswert wäre auch eine ausführliche Beratung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung. Hier können noch weitere Fragen, insbesondere zum Wiedererlangen des Anspruches auf Erwerbsminderungsrente erörtert werden.