Vorgezogene Altersrente und weiter arbeiten

von
Thilo

Ich möchte eine vorgezogene Altersrente mit Abschlägen beantragen, aber in meinem bisherigen Beschäftigungsverhältnis weiter arbeiten. Ich bin privat krankenversichert.
Meine Fragen:
1. Muss dann noch in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt werden?
2. Entfällt dann das Krankenhaustagegeld meiner PKV?
3. Bekomme ich weiterhin den AG-Zuschuss zur PKV?
4. Zahlt die Rentenversicherung in meinem Fall einen Zuschuss zur PKV?

Ich weiß, das sind viele Fragen, aber ich habe nirgends Informationen gefunden.
Vielen Dank für eine Antwort im Voraus.

Experten-Antwort

Hallo Thilo,

in unserem Forum kann ich Ihnen nur die 4. Frage beantworten. Zu den drei anderen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arbeitgeber bzw. Ihre PKV.
Als Bezieher einer vorgezogenen Altersrente wird Ihnen seitens der Rentenversicherung auch im Falle der Weiterbeschäftigung auf Antrag ein Beitragszuschuss zur PKV gezahlt. Der Antrag wird üblicherweise gleich bei der Beantragung der Altersrente mit gestellt.

von
Thilo

Vielen Dank für die präzise Antwort.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.