Vorzeitig in Rente gehen auch wenn man nicht 35 Arbeitsjahre hat

von
Petra

Hallo,
Es gibt ja die Möglichkeit zwischen dem 63 und dem 65 Lebensjahr in Rente zu gehen wenn man seine 35 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat.
Nun meine Frage:
Ich habe die 35 Jahre nicht voll eingezahlt, mir fehlen noch 49 Monate, wobei ich schon 16 Monate je 100 Euro eingezahlt habe.
Gibt es die Möglichkeit bei Antragstellung 2021, den fehlenden Betrag in voller Höhe zu begleichen, damit ich mit 63 und Rentenabschlag in Rente gehen kann ?
Liebe Grüße Petra

von
Klugpuper

Nachzahlungsmöglichkeiten sind stark begrenzt, ggf. ließen sich für das Jahr 2020 noch Beiträge nachentrichten.

Ohne die Erfüllung der 35-jährigen Wartezeit ist eine vorgezogene Altersrente jedoch nicht möglich. Allerdings zählen sämtliche rentenrechtlichen Zeiten (auch Anrechnungszeiten wegen Schulbesuch, Arbeitslosigkeit oder Mutterschutz, sowie Kinderberücksichtigungszeiten) zu dieser Wartezeit, nicht nur Arbeitszeiten.

Ggf. noch einmal im die aktuelle Rentenauskunft schauen und errechnen, wann es in Rente gehen könnte. Alternativ hierzu beraten lassen.

Experten-Antwort

Hallo Petra,

Klugpuper hat Ihre Frage bereits zutreffend beantwortet.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.