< content="">

Vorzeitige Altersrente

von
karla2009

Hallo.

Ich bin 1954 (W) geboren und möchte gerne mit 60 Jahren in Rente gehen. Ich bin nicht Schwerbehindert und habe dann über 35 Jahre Beitragszeit. Ist das möglich? Wenn ja mit welchen Abschlägen muß ich rechnen.
Vielen Dank

von
Koppi

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_104600/sid_3B1A093053CFADA9F4D46170C8ADA434/SiteGlobals/Forms/Rechner/Rentenbeginnrechner2Form,templateId=processForm.html

von
Schiko.

Dies ist mit 35 Jahren Min-
destbeitragszeit erst mit 63
Jahren bei 9,6% Abschlag
möglich.

MfG.

von
elfi

ich möchte mit 60 in rente gehen. ich bin nicht arbeitslos gemeldet und zur zeit hausfrau.meine pflichtjahre(35 jahre)habe ich erfüllt und bin nicht schwerbehindert.

von
Rosanna

Hallo Elfi,

wann sind Sie denn geboren? Bis Jahrgang 1951 haben Sie mit 60 einen Anspruch auf die Frauenaltersrente, wenn Sie seit dem 40. Lebensjahr mindestens 121 PFLICHT-Beiträge entrichtet haben.

Sonst wird das mit der Rente ab 60 leider nix.

MfG Rosanna.

Experten-Antwort

Ohne Vertrauensschutz (ATZ vor 01.01.2007), können Sie frühestens mit 63 und 9,6% Kürzung in Rente gehen.

Experten-Antwort

Wenn Sie vor dem 01.01.1952 geboren sind und seit dem 40 LJ. 121 Kalendermonate Pflichtbeiträge haben, können Sie mit 60 und 18% Kürzung in Rente gehen. Wenn nicht, erst mit 63 und der entsprechenden Kürzung.

von
karla2009

Danke für die Mühe die Sie sich alle machen. Habe da aber noch eine Frage; wenn ich nun mit 60 Jahren aufhören würde zu arbeiten, kann ich dann trotzdem mit 63Jahren die Rente benatragen?

Experten-Antwort

Ja, denn die 35 Jahre bleiben bestehen, bloß eher nicht, es sei denn es träte noch die Schwerbehinderung mit 50% MdE ein. Was wir Ihnen nicht wünschen!