vorzeitige Altersrente bei Schwerbehinderung

von
Gittimaus

Ich bin 01/1953 geboren und seit 11/2005 schwerbehindert(seit 2008 = 60 %). Meine Frage: Wann könnte ich in Rente gehen, ggf. vorzeitig und mit welchen Abschlägen? Auch ATZ möglich?Danke

von
Herold

Aussagen zum Rentenanspruch aufgrund von Schwerbehinderung können nur gemacht werden, wenn die klar ist, ob die Wartezeit von 35 Jahren erfüllt ist.

Falls Sie diese erfüllen, ist der frühstmögliche Rentenbeginn mit 60 Jahren und 7 Monaten, mit einem Abschlag von 10,8 %.

Die Frage nach ATZ kann hier nicht beantowrtet werden, das müssen Sie logischerweise mit Ihrem Arbeitgeber klären.

von
-_-

Beantragen Sie doch eine Rentenauskunft. Dann bekommen Sie alles schwarz auf weiß ins Haus. Das Versicherungskonto muss aber vollständig geklärt sein.

Unter http://www.deutsche-rentenversicherung.de finden Sie rechts ein Link "Versicherungsunterlagen anfordern" unter dem Sie die gewünschten Auskünfte direkt aus Ihrem Versicherungskonto von Ihrem zuständigen Versicherungsträger schriftlich erhalten.

Sie sollten erwägen, sich bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung beraten zu lassen. Adressen unter
Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.nach Eingabe Ihrer Postleitzahl.

Experten-Antwort

Vorausgestzt die Schwerbehinderung liegt zum Rentenbeginn noch vor und Sie haben die Mindestversicherungszeit (Wartezeit) von 35 Jahren erfüllt, können Sie die Altersrente für schwerbehinderte Menschen frühestens nach Vollendung des 60. Lebensjahres + 7 Monaten in Anspruch nehmen. Der Abschlag würde 10,8 % betragen.
Ohne Abschlag wäre der Rentenbeginn nach Vollendung des 63. Lebensjahres + 7 Monaten.

von
HelmutRalf 1

Bin 11.1950 geboren,Schwebehindertenausweis 50 Grad endet 03.2011,Teil EMR.Meine Frage:Wann kann ich alters Rente beantragen. Danke