vorzeitige Beendigung Altersteilzeit

von
HaJoG

Bin mitten in der Altersteilzeit und werde Anfang 2010 63 Jahre. Bin jetzt als Schwerbeschädigter anerkannt worden und möchte nun lieber mit 63 in Rente gehen. Unter welchen Bedingungen ist der Ausstieg möglich, und an wen muss ich mich wenden?
Danke für die Hilfe!

von
F U N

Hallo HaJoG,
zu erst einmal sollten Sie unverzüglich ihren Arbeitgeber über das Vorliegen der anerkannten Schwerbehinderung informieren.
Die meisten Arbeitsverträge / ATZ-Verträge enthalten einen entsprechenden Zusatz, sofern der Umstand einer Schwerbehinderung eintritt, dass dann die AZT auf den frühest möglichen Rentenbeginn ohne Abschläge zu begrenzen ist. Dies ist in der Regel das 63 Lebensjahr.
Deshalb mit dem Arbeitgeber Kontakt aufnehmen.

Experten-Antwort

Hallo HaJoG,

das kommt auf viele Faktoren an, die sich im Rahmen dieses Forums kaum alle abklären lassen (Art, Dauer, Beginn der ATZ, mögliche Rentenarten/Rentenbeginn,...). Ich möchte Ihnen daher empfehlen, 1.) diese Frage in einem Beratungsgespräch in einer Auskunfts- und Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers zu klären - in einem persönlichen Gespräch lässt sich wesentlich individueller und umfassender auf Ihre persönlichen Umstände eingehen - und 2.) mit Ihrem Arbeitgeber über die Möglichkeiten der Änderung/vorzeitigen Beendigung der Altersteilzeit zu sprechen (siehe auch Beitrag von FUN).

von
ict415

Hallo,
wenn Sie schon in der Mitte der ATZ sind (also passive Arbeitszeit schon fast erreicht), wäre es doch zu überlegen, die Rentenpunkte noch etwas anwachsen zu lassen, vor allem wenn das ATZ-Gehalt ähnlich oder gar höher als die Rente mit 63 Jahren wäre.
Sie haben ja die zweite Halbzeit fast schon hereingearbeitet und wie sollte man das jetzt noch rückgängig machen?
Gruß