vorzeitige Rente

von
heidi

Hallo,

ich bin Jahrgang 11/51. Wenn ich aus der Arbeitslosigkeit heraus mit 64 in Rente gehen will werden mit dann 15 oder nur 12 Monate mit 0,3 % abgezogen.

von
Jonas

Hallo Heidi

Ihr Abschlag würde 3,6 % betragen (12 x 0,3 %).

MfG

Jonas

Experten-Antwort

Hallo heidi,

sofern die Voraussetzungen für den Bezug einer Altersrente wegen Arbeitslosigkeit/ Altersteilzeit oder für die Altersrente für Frauen erfüllt sind, haben Sie nach Vollendung des 64. Lebensjahres nur eine Rentenminderung von 12 x 0,3 % = 3,6 %.

Diese Altersrenten sind von der Anhebung der Altersgrenzen über das vollendete 65. Lebensjahr hinaus nicht betroffen, so dass eine Rentenminderung auch nur für die Zeit bis einschließlich des Monats des vollendeten 65. Lebensjahres berechnet wird.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.