< content="">

vorzeitige rente für frauen

von
Melitta

Hallo liebe Experten, ich habe alle Voraussetzungen zum erhalt einer Rente für Frauen erfüllt und möchte nun wissen, ob ich diese Rentenart auch mit 63 Jahren und 4 Monaten beantragen kann, weil ja mein Jahrgang 1950 4 Monate länger arbeiten muß. Bleibt es dann bei 7,2 % Abschlag ?
Mit freundlichen Grüßen
Melitta

von
Kollektor

Sie können die Rente beantragen, für jeden Monat bis zur Regelaltersgrenze erhalten Sie einen Abschlag von 0,3 %

von
Schade

bei der AR für Frauen verschiebt sich die &#34;Abschlagsfreiheit&#34; nicht nach hinten. Wenn Sie mit 63+4 in Rente gehen, sind es keine 7,2% sondern 4x0,3% weniger, also nur noch 6%.

von
Wolfgang

Hallo Melitta,

&#62; weil ja mein Jahrgang 1950 4 Monate länger arbeiten muß.

So gesehen, nach Ihrem Verständnis, dürfen Sie demnach gar nicht vor 65 + 4 aufhören zu arbeiten ...weil, Sie &#34;müssen ja länger arbeiten&#34; ;-)

Richtig ist, die so genannte Regelaltergrenze (65 - ohne dass sie bisher so genannt worden ist) ist für alle Jahrgänge ab 1947 angehoben worden - in Ihrem Fall eben um diese 4 Monate. Ob das Auswirkungen auf die einzelnen Rentenarten hat, ist eine andere Frage ...je nach dem, welche Rentenarten ggf. zum selben Zeitpunkt für einen in Frage kommen - die Regelaltergrenze hat nicht bei allen dieselben (Anhebungs-)Auswirkungen.

Wenn Sie allgemein mehr dazu wissen wollen, lesen Sie die beiden Merkblätter:

Rente mit 67:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/rente__mit__67,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/rente_mit_67

Die richtige Altersrente:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_15182/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/02__info__broschueren/03__rente/die__richtige__altersrente__f_C3_BCr__sie,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/die_richtige_altersrente_für_sie

Wichtig ist bei Ihnen nur, Sie sind Frau + Jahrgang 1950, die AR für Frauen ist ab 65 ohne Abschlag möglich und auch nur von da an wird auf die Abschläge bei dieser Altersrente rückgerechnet 7,2 % bei Rentenbeginn 63).

Gruß
w.

Experten-Antwort

Wie im Beitrag von &#34;Schade&#34; zu entnehmen, wird das Rentenalter bei der Altersrente für Frauen nicht angehoben. D. h. mit 63 Jahren und 4 Monaten wäre der Abschlag noch 6 Prozent. Für den Fall, dass noch ein Hinzuverdienst vorliegt, ist dieser allerdings bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze im Rahmen der Hinzuverdienstgrenzen zu beachtlich. Ist die Regelaltersgrenze auf 65 und 4 Monate angehoben, dann müssen auch bis zum Alter von 65 Jahren und 4 Monaten die Hinzuverdienstgrenzen beachtet werden.