vorzeitige Rente mit 63. Jahren?

von
mareck

Ich bin 11/1949 geboren. War lange Jahre selbstständig, nie arbeitslos gemeldet. Habe 363 Monate in die Rentenversicherung eingezahlt. Jetzt habe ich einen Rentenantrag gestellt. Telefonisch wurde mir mitgeteilt, dass 420 Monate notwendig sind, um einen Anspruch zu haben oder innerhalb der letzten 10 Jahre acht Jahre Einzahlungen erforderlich gewesen wären. Alternativ hätte ich auch die letzten zwölf Monate arbeitslos gemeldet sein müssen. Da ich dies alles nicht erfülle, kann mir eine Rentenzahlung erst drei Monate nach Erreichen des 65. Lebensjahres gezahlt werden. Gibt es Alternativen für mich eine vorzeitige Rentenzahlung zu erhalten?

von
sonne

Da Sie offensichtlich weder die Wartezeit für die Altersrente für langjahrig Versicherte ( 35 Jahre rentenrechtliche Zeiten) , noch die für die Altersrente nach Arbeitslosigkkeit erfüllt haben, kann die Altersrente nicht vor Erreichen der Regelaltersrente in Anspruch genommen werden. Da Sie bereits einen Rentenantrag gestellt haben, werden Sie darüber auch eine schriftliche Info erhalten. Auch bei einer Rente aus gesundheitlichen Gründen ( Erwerbsminderungsrente) müssen Sie in den letzten Jahren Beiträge gezahlt haben. Somit dürfte eine vorzeitige Inanspruchnahme einer Rente nicht möglich sein.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo mareck,

aufgrund Ihrer Angaben erfüllen Sie nicht die Voraussetzungen für einen vorzeitigen Rentenbezug. Sie werden von Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger daher einen ablehnenden Bescheid erhalten.
Drei Monate vor Erreichen der Regelaltersgrenze sollten Sie einen neuen Antrag auf Zahlung der Regelaltersrente stellen, damit die rechtzeitige Zahlung dieser Rente gewährleistet ist.