< content="">

Vorzeitige Rente mit Abschlägen?

von
Mary

Hallo,
ich lese ja nun sehr viel über die abschlagsfreie Rente ab 63 nach 45 Beitragsjahren und wie das gehandhabt wird.
Was ist aber, wenn ich mit 60 Jahren nach 44 Beitragsjahren oder aber - falls das gar nicht geht - mit 61 Jahren nach 45 Beitragsjahen MIT Abschlägen in Rente gehen möchte?

Geht das überhaupt?

von
Mitleser1954

die Rente für langjährig Versicherte können Sie erst ab 63+x in Anspruch nehmen.
x=
Geburtsjahr Alter
1953 2 63 2
1954 4 63 4
1955 6 63 6
1956 8 63 8
1957 10 63 10
1958 12 64 0
1959 14 64 2
1960 16 64 4
1961 18 64 6
1962 20 64 8
1963 22 64 10
usw....

mfg

von
Mary

Zitiert von: Mitleser1954

die Rente für langjährig Versicherte können Sie erst ab 63+x in Anspruch nehmen.
x=
Geburtsjahr Alter
1953 2 63 2
1954 4 63 4
1955 6 63 6
1956 8 63 8
1957 10 63 10
1958 12 64 0
1959 14 64 2
1960 16 64 4
1961 18 64 6
1962 20 64 8
1963 22 64 10
usw....

mfg

Ist das aber nicht die Tabelle für die Rente mit 63 OHNE Abschläge?
Mich interessiert, ob ich noch früher, dafür eben MIT Abschlägen in Rente gehen könnte.
Vorher ging das auch. Beispielsweise hätte ich bis fast 66 arbeiten müssen. Frühester Zeitpunkt MIT Abschlägen war für mich mit 63.
Das war aber, bevor die neue Rentenregelung kam.

von
KSC

Nein das geht nicht.

Ohne Schwerbehinderung ist eine Altersrente frühestens mit 63 möglich.

(Ausnahme berufstätige Frauen bis Jg 51).

von
Mitleser1954

oh Verzeihung, Sie haben recht.

Ich kopiere den entsprechenden Passus von der Seite der DRV mal rein:

Altersrente für langjährig Versicherte

Wurden Sie vor 1949 geboren, liegt die Altersgrenze bei 65 Jahren. Sie können diese Altersrente aber auch – mit einem Abschlag von 7,2 Prozent – ab 63 in Anspruch nehmen.

Wurden Sie zwischen 1949 und 1963 geboren, gilt eine Altersgrenze, die stufenweise steigt.

Ab dem Geburtsjahrgang 1964 liegt sie bei 67. Sie können die Altersrente jedoch auch ab 63 vorzeitig in Anspruch nehmen, allerdings mit einem Abschlag von bis zu 14,4 Prozent.

hier der Link zu der Seite:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/03_rentenarten_und_leistungen/02_altersrente_langjaehrig_versicherte.html#doc189688bodyText2

mfg

von
Hudini

Zitiert von: Mary

Mich interessiert, ob ich noch früher, dafür eben MIT Abschlägen in Rente gehen könnte.

Rente vor 63 geht nur bei Schwerbehinderung mit entsprechendem Abschlag.

Experten-Antwort

Hallo Mary,

Mit 60 oder 61 können Sie nur eine Altersrente beziehen, wenn Sie einen GdB von mindestens 50 (Schwerbehinderung) haben.

Wann Sie frühestens einen Anspruch auf eine Altersrente haben, kann ohne Angabe des Geburtsjahres nicht gesagt werden.

Mit freundlichen Grüßen