vorzeitiger Renteneintritt - von welcher Summe wird die Kürzung abgezogen

von
Heinz-Werner Spörl

Hallo, von welchem Betrag werden die 0,3 % Rentenkürzung pro Monat bei früheren Renteneintritt abgezogen? Von der zu erwartenden Rente bei "normalem" Renteneintriit oder von der derzeitigen Rentenanwartschaft? In diesem Fall erklärt sich mir die Angebe dieses Wertes nicht, zumal in der jährlichen Rentenauskunft hier keinerlei Hinweis dazu gegeben ist, daß dieser Betrag nur unter dem Vorbehalt eines "normalen" Renteneintritts gilt.

von
+++

Keine Ahnung !! Sorry

von
Anonymus

Zitiert von: Heinz-Werner Spörl

Hallo, von welchem Betrag werden die 0,3 % Rentenkürzung pro Monat bei früheren Renteneintritt abgezogen? Von der zu erwartenden Rente bei "normalem" Renteneintriit oder von der derzeitigen Rentenanwartschaft? In diesem Fall erklärt sich mir die Angebe dieses Wertes nicht, zumal in der jährlichen Rentenauskunft hier keinerlei Hinweis dazu gegeben ist, daß dieser Betrag nur unter dem Vorbehalt eines "normalen" Renteneintritts gilt.

Von der Quersumme des Geburtsdatums plus Windschatten.

von
Trollig

Zitiert von: Anonymus

Von der Quersumme des Geburtsdatums plus Windschatten.

Es ist Wochenende und diejenigen,die niemanden zum spielen haben,lassen wieder ihren oralen Dünnschiss ab.

von
KSC

Wenn Sie einigermaßen klar über Ihre Frage nachdenken, werden Sie vermutlich zum Ergebnis kommen, dass es nur eine einzige Antwort geben kann:
Der Abschlag wird von dem Betrag abgezogen, der dann erreicht wird, wenn Sie tatsächlich in Rente gehen.

Was verstehen Sie eigentlich unter "normalem Renteneintritt"?

Wäre ja zu herzig, wenn sich heute ein 50 jähriger eine Rentenauskunft besorgt und glaubt, die Abzüge, die er mit 63 mal haben wird, errechnen sich aus dem Betrag, der er heute als 50 jähriger erhalten hat.

Ist eigentlich so logisch, dass man es nicht auch noch extra beschreiben muss.
:)

von
+++

Zitiert von: KSC

Wenn Sie einigermaßen klar über Ihre Frage nachdenken, werden Sie vermutlich zum Ergebnis kommen, dass es nur eine einzige Antwort geben kann:
Der Abschlag wird von dem Betrag abgezogen, der dann erreicht wird, wenn Sie tatsächlich in Rente gehen.
Das meine ich aber auch!!!

Was verstehen Sie eigentlich unter "normalem Renteneintritt"?

Wäre ja zu herzig, wenn sich heute ein 50 jähriger eine Rentenauskunft besorgt und glaubt, die Abzüge, die er mit 63 mal haben wird, errechnen sich aus dem Betrag, der er heute als 50 jähriger erhalten hat.

Ist eigentlich so logisch, dass man es nicht auch noch extra beschreiben muss.
:)

von
Anonymus

Zitiert von: Trollig

Zitiert von: Anonymus

Von der Quersumme des Geburtsdatums plus Windschatten.

Es ist Wochenende und diejenigen,die niemanden zum spielen haben,lassen wieder ihren oralen Dünnschiss ab.


Keiner spielt mit Dir : - (((((((((((((((

von
-

Die Kürzung wird von dem Betrag abgezogen, den Sie bei Eintritt des Rentenalters erreicht haben, nicht aus der Hochrechnung der Rente die Sie bei erreichen der Regelaltersgrenze bekommen würden.
In einer Auskunfts-und Beratungsstelle der Rentenversicherung kann man Ihnen dies auch heute schon ziemlich genau hochrechnen.