Wachkoma/Überprüfung

von
hartmut

habe gelesen,dass es Regionalträger gibt,die alle 2 Jahre unbefristete EM-Renten überprüfen.Gilt das dann für alle?Auch für Menschen die Schwerstkrank sind,oder im Wachkoma liegen?

von
Herz1952

Hallo Hartmut,

bei solchen schweren Fällen wird sich die Prüfung wohl nur auf Arzt- bzw. Krankhaus Befragung beschränken.

Besonders dürfte die Frage interessieren, ob selbst nach "Genesung" jemals wieder Arbeitsfähigkeit wieder hergestellt werden kann. Das sind dann ausdrücklich medizinische Fragen.

Die betroffenen werden aller Wahrscheinlichkeit - auch wenn sie aufnahmefähig sind - nichts mitbekommen.

Herz1952

Experten-Antwort

Könnten Sie uns btte meitteilen, woher Sie diese Informationen haben?

von
hartmut

der Sohn einer Bekannten wurde überprüft,obwohl er schon im Endstadium einer Krebserkrankung war.

Ein anderer Bekannter musste auch den Selbstauskunftsbogen ausfüllen,obwohl er auf Hilfe der Sozialstation angewiesen ist.

DRV Berlin schickt bekanntlich auch jedem EM-Rentner alle 2 jahre einen Selbstauskunftsbogen.

von
GroKo

Zitiert von: hartmut

der Sohn einer Bekannten wurde überprüft,obwohl er schon im Endstadium einer Krebserkrankung war.

Ein anderer Bekannter musste auch den Selbstauskunftsbogen ausfüllen,obwohl er auf Hilfe der Sozialstation angewiesen ist.

DRV Berlin schickt bekanntlich auch jedem EM-Rentner alle 2 jahre einen Selbstauskunftsbogen.


Stammtisch oder Friseur?

von
hartmut

das sind bekannte.der eine leider nicht mehr,da er verstorben ist.du hast ein Einfühlungsvermögen wie ein stück sch...

von
Der Rentner

Zitiert von:

das sind bekannte.der eine leider nicht mehr,da er verstorben ist.du hast ein Einfühlungsvermögen wie ein stück sch...

Richtig Groko ist ein grober Klotz!

Das mit der Überprüfung alle 2 Jahre ist zutreffend und das weiß hier auch jeder der mit der Materie vertraut ist!

MfG

Der Rentner

von
hartmut

wenn das die regel ist,das sterbenskranke noch überprüft werden,dann ist das wirklich erschreckend.

einfach unmenschlich....

von
Herz1952

Hallo Hartmut,

nehmen Sie das bitte nicht zu tragisch. Ich selbst habe schon erlebt, dass die Krankenkasse bei meinem Hausarzt angerufen und nachgefragt hat, ich müsse doch schon von der Reha zurück sein. Dabei stand ich noch vor einer lebensbedrohlichen OP bzw. ich hätte noch auf ein Spenderherz warten können.

Die Bürokraten, die solche Fälle zu überwachen haben sind - vermutlich sogar aus Datenschutzgründen - medizinisch nicht informiert.

Ich könnte noch ähnliche Beispiele nennen.

Herz1952