Waisen-und Witwenrente

von
derWaise

Guten Tag,

die Höhe der Waisenrente wird aus gesamt 80 persönlichen Entgeltpunkten des Versicherten ermittelt.

Der Versicherte, Jahrgang 1964, befand sich bereits bei Tod in Rente mit 40 persönlichen Entgeltpunkten.

Nun besteht Anspruch auf die grosse Witwenrente, anhand welcher Entgeltpunkte wird nun die Höhe der Witwenrente ermittelt ?

Besten Dank

von
Die Farbe Schwarz

Die Witwenrente wird aus 40 EP berechnet.

Die für die Waisenrente zugrundeliegenden 80 EP beinhalten einen Zuschlag, den es nur für Waisen gibt.

Grüße

von
Galgenhumor

Grundlage für die Witwenrente, so der Anspruch besteht, sind die 40 Entgeltpunkte; in Abhängigkeit zu den Jahrgängen und der Heirat zwischen 55 und 60% (Rentenartfaktor 0,55 bzw. 0,60) der Rentenleistung ab dem 4 Monat. Vorher besteht ein 100%iger Anspruch.
Bei den Waisenrente werden Zuschläge errechnet, da der massgebliche Anspruch nur bei 10% (Rentenartfaktor 0,1)liegt.
Im Gegensatz zu einer Anrechnung von eigenem Einkommen bei der Witwenrente werden Einkommen bei einer Waisenrente nach Vollendung des 18. Lebensjahres nicht angerechnet, so denn Schul- oder Berufsausbildung vorliegt.

Experten-Antwort

Hallo derWaise,

prinzipiell ist bei einem neuen Anspruch auf eine große Witwenrente auch eine neue Rentenberechnung durchzuführen. Hierbei werden alle rentenrechtlichen Zeiten berücksichtigt, die der Versicherte zurückgelegt hat. Aus diesen rentenrechtlichen Zeiten werden die Entgeltpunkte ermittelt. Beginnt die Witwenrente innerhalb von 24 Kalendermonaten nach Wegfall der Versichertenrente, werden mindestens die bisher in der Versichertenrente enthaltenen Entgeltpunkte (hier: 40 Entgeltpunkte) zugrundegelegt. Der für die Waisenrente maßgebende Zuschlag ist in der Witwenrente nicht zu berücksichtigen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.