Wann in Rente gehen

von
Peter

ich bin im April 52 geb.,schwerbehindert 60%,ab wann kann ich die rente beantragen u. wann beginnt sie?

von
KSC

sofern Sie 35 Versicherungsjahre zusammenbekommen und dann noch mindestens 50 % schwerbehindert sind,
ist die AR mit 60+6 Monaten bei 10,8% Abschlag, bzw. ab 63+6 Monaten abschlagsfrei möglich.

(natürlich vorausgesetzt der dt. Bundestag beschließt die neuen Gesetze so, wie es in den Entwürfen derzeit geplant ist).

Im März 2007 wissen wir hoffentlich mehr.

von
Peter

hallo ksc,

ein bekannter sagte mir heute,es wären bei mir 4 monate,sie sagen 6 monate,wie wird diese zeit berechnet berechnet?

von
KSC

ist es so wichtig, ob Sie heute schon wissen ob Sie 2012 2 Monate früher oder später zu arbeiten aufhören können?

Warten wir halt das endgültige Gesetz ab.

von
KSC

PS:
4 Monate ist richtig

Experten-Antwort

Das Renteneintrittsalter verschiebt sich natürlich nur um 4 Monate.
Nach dem neuen, geplanten Gesetz kann die Altersrente für schwerbehinderte Menschen mit 63 Jahren und 4 Monaten oder mit 60 Jahren und 4 Monaten, bei einem Abschlag von 10,8 %, beansprucht werden. Die Schwerbehinderung (GdB von 50) muss im Zeitpunkt des Rentenbeginns noch vorhanden sein.

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.