Wann kann ich in Rente

von
Arne

Guten Tag,
Ich bin mir nicht sicher ab wann ich abschlagsfrei bzw. mit Abschlägen in Rente gehen kann.
Ich bin männlich und am 15.11.1971 geboren, seit dem 01.08.1988 dauerhaft beruflich angestellt.
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Gruß
Arne

von
Berater

Wenn Sie 45 Beitragsjahre erreicht haben, können Sie mit 65 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen, sonst mit 67 Jahren. Allerdings ist es möglich, dass die nächste Bundesregierung politisch etwas anderes beschließt und das wird eher negativ sein, was den Rentenbeginn angeht. Also abwarten!

von
Arne

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort :)
Ich weiß das ich früh dran bin, wollte mir einmal Gewissheit verschaffen.
Dann könnte ich theoretisch mit 63 in Rente gehen dann aber mit 14,4 Prozent Abzügen?

von
frantic

Scrolle mal rechts, dort findest du den Rentenbeginnrechner.

von
King Kong

Zitiert von: Arne
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort :)
Ich weiß das ich früh dran bin, wollte mir einmal Gewissheit verschaffen.
Dann könnte ich theoretisch mit 63 in Rente gehen dann aber mit 14,4 Prozent Abzügen?

Nach jetziger Rechtslage:

Rente für langjährig Versicherte: 01.12.2034 mit 14,4% Abzügen

von
Ooll

Zitiert von: Arne
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort :)
Ich weiß das ich früh dran bin, wollte mir einmal Gewissheit verschaffen.
Dann könnte ich theoretisch mit 63 in Rente gehen dann aber mit 14,4 Prozent Abzügen?

Nein. Frühestens mit 65y

von
Arne

Ja genau
Da bin ich mir auch unsicher.

von
Rente mit 70 - oder darf es ein wenig mehr sein?

Zitiert von: Arne
Guten Tag,
Ich bin mir nicht sicher ab wann ich abschlagsfrei bzw. mit Abschlägen in Rente gehen kann.
Ich bin männlich und am 15.11.1971 geboren, seit dem 01.08.1988 dauerhaft beruflich angestellt.
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Gruß
Arne

Sicherheit gibt es bei diesem Thema nicht. Googeln Sie mal "Rente mit 70". Es erscheinen "unzählige" Beiträge. Viele Beiträge von schlauen Leuten und Leut*innen, denen Sie abends bei Lanzi, Maischberger, Will & Co lauschen dürfen.

Vergessen Sie nicht, dass auch Sie finanzieren dürfen, dass man in Frankreich und Italien weiterhin zu einem wesentlich früheren Rentenbeginn in den Ruhestand gehen darf.

von
KSC

Wer keine Ahnung vom Rentenrecht hat, möge bitte keinen Quatsch im Forum verbreiten!

Natürlich ist - Stand heute - die Rente mit 63 und 14,4% Abschlag möglich; denn wer 1988 zu arbeiten angefangen hat bekommt die notwendigen 35 Versicherungsjahre locker zusammen.

Und richtig, bei 45 Arbeitsjahren wäre die Rente ab 65 abschlagsfrei, ohne 45 Jahre erst mit 67.

Sollte Schwerbehinderung bis dahin vorliegen wäre die Berentung bereits mit 62 möglich......

schönes WE

Experten-Antwort

Hallo Arne,

der Bezug der Regelaltersrente ist ab 12/2038 (67 Jahre) möglich.

Die Altersrente für besonders langjährig Versicherte könnten Sie ab 12/2036 (65 Jahre) beziehen. Voraussetzung ist, dass Sie 45 Jahre mit anrechenbaren Versicherungszeiten zum Zeitpunkt des Rentenbeginns haben.

Die Altersrente für langjährig Versicherte mit Abschlägen (0,3 % pro Monat) kann ab 12/2034 (63 Jahre) bezogen werden. Der Abschlag auf die Rente zum 63. Lebensjahr beträgt für den gesamten Rentenbezug 14,40 %. Voraussetzung ist hierbei, dass Sie 35 Jahre mit rentenrechtlichen Zeiten zurückgelegt haben.

Sollten Sie einen Grad der Behinderung von mind. 50 haben, so können Sie die Altersrente für schwerbehinderte Menschen ab 12/2033 (62 Jahre) mit 10,8 % Abschlägen in Anspruch nehmen. Ab 12/2036 (65 Jahre) kann die Altersrente ohne Abschlag in Anspruch genommen werden. Voraussetzung ist neben der Schwerbehinderung zum Rentenbeginn, dass Sie mindestens 35 Jahre mit rentenrechtlichen Zeiten zurückgelegt haben.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.2021, 10:14 Uhr]

von
Arne

Vielen Dank für Ihre Auskunft!
Genauso hatte ich es verstanden, war mir aber unsicher, da ich immer wieder anderes gehört hatte.

Vielen Dank, nochmals!
Gruß Arne

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.