Wann kann/muss ich Übergangsgeld beantragen?

von
Mara

Sehr geehrte Experten,
ich habe kürzlich einen Antrag auf LTA gestellt, weil ich aus gesundheitlichen Gründen meinen bisherigen Beruf nicht mehr ausüben kann. Z.Zt. bin ich noch von krankgeschrieben und beziehe Krankengeld. Mein Hausarzt ist schon von meiner Krankenkasse angeschrieben worden wegen meiner länger dauernden Arbeitsunfähigkeit. Meine Frage: Wann ist der Wechsel zwischen Krankengeld und Übergangsgeld?

von
KSC

Dann wenn die beantragt Maßnahme bewilligt ist und tatsächlich beginnt.

Also beispielsweise am ersten Tag einer Umschulung. Mit der Bewilligung der Maßnahme bekommen Sie die entsprechenden Formulare zugeschickt.

Bis dahin erhalten Sie Krankengeld, ALG 1, ALG 2, Lohn, etc.....

von
Mara

Vielen Dank für die Antwort! Noch eine Frage: Wenn die Maßnahme beginnt, muss dann die Krankschreibung beendet sein?

von
KSC

Eine berufliche Maßnahme macht ja wohl nur dann Sinn, wenn Sie bezüglich der dort gestellten Anforderungen arbeitsfähig sind.....

Experten-Antwort

Hallo Mara,

den Beiträgen von KSC kann ich grundsätzlich zustimmen.

von
Mara

Zitiert von: KSC

Eine berufliche Maßnahme macht ja wohl nur dann Sinn, wenn Sie bezüglich der dort gestellten Anforderungen arbeitsfähig sind.....

Die aktuelle Arbeitsunfähigkeit bezieht sich auf den zuletzt ausgeübten Beruf!

Was genau im Rahmen der LTA auf mich zukommt, weiß ich noch nicht. Vor einer Umschulung kann wohl auch eine Berufsfindungsmaßnahme stehen. Dazu würden mich Erfahrungen anderer User hier interessieren.

Würde Übergangsgeld dann auch während so einer "vorbereitenden" Maßnahme beantragt werden können oder eher Krankengeld?

Auch ich bitte um sachliche Antworten.

Vielen Dank im voraus!