Wartezeit Erwerbsminderungsrente

von
Schlaubi

Das erfahren Sie erst nach der Prüfung, ob überhaupt ein Leistungsfall eingetreten ist.
Liegt eine Erwerbsminderung vor, prüft die DRV die versicherungsrechtl. Voraussetzungen

von
MN7

Bekomme ich denn auch bei Ablehnung mitgeteilt, ob die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt wären?

von
KSC

Ja, wenn die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen nicht erfüllt sind, wird in vielen Fällen überhaupt nicht geprüft ob EM überhaupt vorliegt.

Wenn beides nicht erfüllt ist (man ist nicht em und hat auch zu wenig Zeiten) steht das normalerweise auch im Bescheid.

Langer Rede kurzer Sinn: im Zweifel Rente beantragen und nach 2-6 Monaten wissen Sie Bescheid - vielleicht auch schon nach 2 Wochen, wenn die Zeiten fehlen.

von
MN7

Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Jobcenter, dort wird mir mitgeteilt, wie der Amtsarzt entschieden hat (hat wohl auf Aktenlage entschieden) und dann werde ich ja über die EMR reden können und mich auf den §53 berufen.
Habe nur Angst, dass es mir zum Verhängnis wird, fast 3 Jahre noch ein Studium geschafft zu haben. Naja das entscheide aber leider nicht ich.

von
Bude

Zitiert von: MN7
Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Jobcenter, dort wird mir mitgeteilt, wie der Amtsarzt entschieden hat (hat wohl auf Aktenlage entschieden) und dann werde ich ja über die EMR reden können und mich auf den §53 berufen.
Habe nur Angst, dass es mir zum Verhängnis wird, fast 3 Jahre noch ein Studium geschafft zu haben. Naja das entscheide aber leider nicht ich.
Was soll der Amtsarzt denn entscheiden? EM kann er nicht...

von
MN7

Nein, aber das Jobcenter kann und wird dann ja dazu auffordern den Antrag zu stellen, wie ich es verstanden habe.