Wartezeit von 35 durch freiwillige Beiträge erreichbar?

von
EM-Rentnerin

Ich beziehe eine unbefristete Erwerbsminderungsrente, die bis zum 62. Lebensjahr hochgerechnet wurde. Mit dieser Hochrechnung komme ich aber auf nur 415 Monate Versicherungszeiten, es fehlen für die 35 Jahre noch 5 Monate.

Das 62. Lebensjahr habe ich nun erreicht. Meine Frage ist nun, ob ich die fehlenden 5 Monate durch freiwillige Beiträge erreichen kann und dann mit 63 + 10 Monaten (bin Jahrgang 1956) eine Altersrente für langjährig Versicherte beantragen kann? Oder ist das für EM-Rentner ausgeschlossen? Und falls es möglich ist, würde sich die Rentenhöhe ändern?

Vielen Dank für Infos!

Experten-Antwort

Gemäß Ihrem Gedankengang zu handeln ist grundsätzlich möglich.
Ob es sich aber rechnet, sollten Sie sich im Einzelfall direkt von der Sachbearbeitung Ihres RV Trägers durch eine Probeberechnung ausrechnen lassen.

Dann sehen Sie ob und um wieviel die Altersrente höher ist als die derzeitige EM Rente und ob es sich dafür lohnt 5 mal 83,70 € (=Mindestbeitrag) aufzuwenden.

von
EM-Rentnerin

Vielen Dank Experte/in für die schnelle Antwort!

Mir geht es dabei nicht darum, dass ich unterm Strich mehr Rente erhalte, sondern dass ich vom Status EM-Rentner in den Status Altersrentner wechsle.

So könnte ich z.B. länger bei meinen Kindern und Enkeln verbringen, die im Ausland leben, was als EM-Rentner ja nicht so einfach möglich ist (da z.B. jederzeit eine Überprüfung möglich wäre).

Was genau müsste ich tun, um die 5 Monate Mindestbeiträge einzuzahlen, auch damit die für die richtigen Monate werden? Ich bin im Februar 2018 62 Jahre alt geworden.

Würde die Altersrente dann noch mal gekürzt oder bleibt die Höhe die gleiche wie meine jetzige EM-Rente?

Experten-Antwort

Zunächst kann eine Altersrente die direkt auf die EM Rente folgt nicht geringer werden.
Ihren Wunsch nach Beitragszahlung können Sie in einem freien Schreiben anmelden oder Sie nehmen das erforderliche Antragsformular, das ist das Formular V0060.
Wenn Sie äußern, dass Sie von August bis Dezember 2018 5 Beiträge zahlen wollen, ist die eine mögliche Variante. Bedenken Sie dass der Antrag für Zahlungen des Jahres 2018 spätestens im März 2019 gestellt werden muss.

Wie hoch das "Risiko" bei Ihrem Alter ist, dass eine EM Rente überprüft wird, vermag ich nicht zu sagen.

von
EM-Rentnerin

Herzlichen Dank Experte, das hilft mir schon mal sehr viel weiter!

von
W*lfgang

Zitiert von: EM-Rentnerin
Was genau müsste ich tun, um die 5 Monate Mindestbeiträge einzuzahlen, auch damit die für die richtigen Monate werden? Ich bin im Februar 2018 62 Jahre alt geworden.

Hallo EM-Rentnerin,

der einfachste Weg ist, im Nov./Dez.2018 den Altersrentenantrag zum 01.03.2019 und gleichzeitig einen Antrag auf freiw. Versicherung zu stellen - für die fehlenden 5 Monate. Ist ein Abwasch und die Arbeit dafür nimmt Ihnen jede Beratungsstelle oder andere ab.

Gruß
w.