Wartezeitmonate aus Minijob

von
oder so

Hallo zusammen,

kennt jemand eine kostenfreie software (z.B. excel-Datei o.ä.) , mit welcher man die Wartezeitmonate aus Minijob errrechnen kann, ohne ständig alle Parameter händisch anzupassen?

Danke!

Experten-Antwort

Es ist uns nicht bekannt, ob es für die Berechnung von Wartezeitmonaten aus Minijobs kostenlose Software gibt.

Zur Problematik kann allgemein jedoch folgendes gesagt werden:
Aus den vom Arbeitgeber für eine geringfügige Beschäftigung gezahlten Pauschalbeiträgen in Höhe von 15 % bzw. 5 % im Privathaushalt errechnen sich Zuschläge an Entgeltpunkten. Diese Entgeltpunkte sind durch 0,0313 zu teilen. Zur endgültigen Ermittlung der Wartezeitmonate ist die Summe auf den nächsten vollen Betrag aufzurunden.
Ist allerdings eine geringfügige Beschäftigung in Kalendermonaten ausgeübt worden, die bereits auf die Wartezeit anzurechnen sind (z. B. als freiwillige Beiträge, Kindererziehungszeiten, Berücksichtigungszeiten), werden die auf diese Monate entfallenden Zuschläge an Entgeltpunkten für die Feststellung der Wartezeitmonate nicht mit herangezogen.
Im Ergebnis bedeutet dies, dass eine isolierte Berechnung allein aus den Minijobs ohne Verknüpfung zum Rentenversicherungskonto zu falschen Ergebnissen führen kann (ggf. zu viele Monate).

von
oder so

Vielen Dank für Ihr Beispiel - und genau da steckt ja das Problem: bis 06/2006 hat der AG nur 12% pauschal abgeführt, seit 04/1999 hat sich der Beitragsatz und damit der Relationswert mehrfach geändert, das Durchschnittsentgelt ändert sich ohnehin jedes Jahr usw.
Aber ich habe es inzw. mit Papier und Bleistift auch hinbekommen - der von der DRV ermittelte Wert stimmt ;-)

von
...

Warum sollte er auch nicht stimmen? Wenn die Entgelte stimmen kann eigentlich gar nichts schief gehen.