Warum 20 Tage Wartezeit?

von
Windfee

Guten Tag,

den Bescheid über meine Witwenrente habe ich von der KBS am 14.7.14 erhalten. Ab dem 1.10 erhalte ich Witwenrente. Vom 1.7-30.09.14 erhalte ich eine Nachzahlung (Sterbevierteljahr), auch von der KBS ausgezahlt. Es steht im Bescheid, das die angegebene Nachzahlung auf mein Konto überwiesen wird. Vor einigen Tagen habe ich dann nachgefragt, wann ich mit der Nachzahlung rechnen darf (eigentlich ist es ja ein Vorschuss, nämlich das Sterbevierteljahr). Die Sachbearbeiterin sagte, das die Zahlung in ung. 20 Tagen auf mein Konto überwiesen wird. Frage: Warum muss ich so lange warten, obwohl der Bescheid durch ist. Mein Mann verstarb bereits am 04.06.14. kann ich da nicht erwarten, das das Geld nach Bescheiderhalt überwiesen wird?!

MFG

Experten-Antwort

Bitte klären Sie diese Frage direkt mit der zuständigen Stelle bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See.

von
Martin

Die Wartezeit beträgt i.d.R. 10 Tage, nicht 20 Tage. Das Ganze hängt damit zusammen, wann die Rente in Zugang gebracht wurde.

Wenden Sie sich an die Sachbearbeitung der DRV KBS, diese können Ihnen dann mitteilen ob die Nachzahlung schon abgerechnet wurde.

von
=//=

Die Zeiten sind Gott sei dank längst vorbei, in denen die Anweisung einer Nachzahlung 20 Tage gedauert hat!

Die Sachbearbeiter der DRV nennen vorsichtshalber lieber einen längeren Zeitraum. Sonst werden sie auf 8 oder 10 Tage "festgenagelt". ;-)

Wie @Martin schon schrieb, dauert es in der Regel 8 - 10 Tage, bis das Geld auf dem Konto ist. Also kein Grund zur Sorge.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...