WARUM NUR IMMER WIEDER?

von
Cindy

Hallo und guten Abend.
Ich weiß,dieses Thema ist "ausgeleiert":
Aber ich habe einfach immer wieder nur ANGST UND ANGST.
Ich bin nun 50 Jahre alt,beziehe seit 2000 eine volle Erwerbsunfähigkeitsrente,seit 2008 unbefristet.
2010 und 2012 erfolgten Nachprüfungen.
Heuer ist wieder eine neue Prüfung dran.
Mein Zustand körperlich und vor allem seelisch (psychisch) wird trotz Behandlungen immer mieser.
Die Nachprüfungen tun dazu ein übriges.
Warum wird immer noch geprüft?
Wieviele Jahre denn noch?
Es macht mir jedesmal unsagbar Angst.
Ich werde älter und nicht gesünder.
Zudem ist mein Vater noch dement geworden.
Ich bin am Ende.
Was soll ich nur tun?

von
Kati

Nichts - außer innerlich gelassener werden!
Es wird nichts mehr passieren, ob Nachprüfung oder nicht, die Rente ist sicher.

von
michel1

Ja diese Frage blagt mich auch......früher hies es mal mit 55 würde es keine Nachprüfungen geben......Herr Experte helfen Sie uns weiter?

Ja jeder Rententräger handelt anders also bekommen wir auch von Ihnen keine klare Auskunft.....aber wenn jemand wie Cindy seit 14 Jahren Rente bekommt .....was sollen diese Selbstauskunftsfragebogen dann noch....ja man könnte ja einen Minijob angenommen haben ich weiß!

Die Angst sitzt einem immer im Nacken.....was ist den auf Dauer oder bis zum vollendend 65 lebensjahr wert?

MfG

Martin
Der auch schon solange mit dem Wolf tanzt!

von
Kati

Lieber Martin
die Angst erzeugt nicht die DRV, die sitzt in ihnen selbst.
Ergründen sie, woher diese große Unsicherheit kommt, warum es soviel äußere Sicherheit geben muss.....

von
W*lfgang

Hallo Cindy und michel1,

ich verweise dazu - um Wiederholungen zu vermeiden - auf meinen Beitrag zum Beitrag von (so ziemlich am Ende):

https://www.ihre-vorsorge.de/no_cache/forum.html?tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=24570&tx_mmforum_pi1[pageret]=5

...der zurecht kritisiert worden ist - aber nur, was das Verhalten der verschiedenen DRV'n betrifft (manche prüfen, andere nicht). Im Kern bleibt es bei meiner Aussage ...die DRV'n müssen/sollten sich auf eine einheitliche Verfahrensweise verständigen *träum

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

1. Die Rente wird, wie Sie schildern, auf Dauer geleistet. Eine Aufhebung des Rentenbescheides ist nur möglich, sofern eine Veränderung in den gesundheitlichen Verhältnissen vorliegt.
Ergibt sich keine Verbesserung, sondern sogar eine Verschlechterung in den Verhältnissen, ist eine Aufhebung des Rentenbescheides nicht möglich. Von daher haben Sie nichts zu befürchten.
2. Aus welchem Grunde der Rentenversicherungsträger hier eine Überprüfung des Gesundheitszustandes vornimmt, kann ohne Kenntnis der Aktenlage nicht beantwortet werden.

von
michel

wie und wo kann man erfahren,wieviel solche überprüfungen kosten?würde gerne mal eine kosten-nutzen analyse sehen.

von
Elli

Hallo Cindy,
die DRV prüft Ihren Gesunheitszustand durch eine Nachuntersuchung oder Selbstauskunft bis Sie 55 Jahre alt sind.

von
Rolando

Bin 54 Jahre alt und habe seit
2008 auch eine unbefr. EM-Rente der DRV Bund , Berlin.
Nachprüfungen ( nur Selbstauskunftsbogen plus den Bogen für den AG - habe aber keinen Minijob ) erfolgten turnusgemäß im Januar 2010 und im Januar 2012. Jetzt in 2014 wäre diese Überprüfung wieder an der Reihe, habe aber bis heute nichts bekommen.

Warum ? Keine Ahnung ? Das Alter vielleicht ? Oder das ich in 2010 und in 2012 jeweils aktuelle Befundberichte meiner Ärzte dem Bogen beigelegt habe und man mittlerwiele erkannt hat das eine weitere Überprüfung bei mir sinnlos ist ?