Was bedeutet meine EMR für die Altersrente? Bin 45J. Altersarmut?

von
tommi

Guten Tag.
Ich (45) beziehe eine volle Erwerbsminderungsrente. Bekomme aktuell 1000Euro vom Rententräger überwiesen. Sozialabgaben sind hier also schon weg.

Meine Frage:
Wenn ich nun in ca. 20 Jahre in Altersrente gehe, bekomme ich bis dahin ja nur die aktuelle Rente plus Rentenerhöhung (welche ja nicht vorherzusagen ist).

Würde meine aktuelle Rente bereits Altersarmut bedeuten, wenn ich jetzt 65 statt 45 Jahre alt sein?
Ist meine EMR im Schnitt normal, niedriger als der Schnitt oder sogar höher?

PS: Bin Single ohne Kinder.

Danke

Experten-Antwort

Hallo tommi,

wenn neben der Rente wegen voller Erwerbsminderungsrente keine Beiträge mehr aufgrund einer Beschäftigung gezahlt werden, dann bleibt es bei der Rentenhöhe mit entsprechenden Rentenerhöhungen.

Zum Vergleich Ihrer Rente können Sie einen "Eckrentenbezieher" heranziehen. Die Rente berechnet sich nach der Rentenformel:

Monatsbetrag der Rente = Pers. EP x RAF x aktueller Rentenwert (45 PEP x 1,0 x 31,03 € West = 1396,35 € brutto).

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass es sich um eine Altersrente ohne Abschläge handelt, von welcher noch Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung abzuziehen sind. Bei einer Rente wegen voller Erwerbsminderung werden entsprechend Abschläge berücksichtigt.

von
Fortitude one

Hallo Tommi,

das kann keiner sogenau vorhersagen. Ich weiß ja nicht wie lange Sie schon die volle Erwerbsminderungsrente beziehen. Aber 1000 Euro Netto Rente ist schon nicht schlecht. Wenn man bedenkt das Sie kaum in die Rentenkasse eingezahlt haben.
Beispiel:
Jahrzehntelang hat Uwe Lagoda in die Rentenkasse eingezahlt - nun bleiben ihm nur 320 Euro im Monat zum Leben.
Denken Sie bitte immer auch an die Menschen denen es schlechter geht. Sie könnten auch Harz 4 Empfänger sein. Dann würden Sie finanziell schlechter dastehen.
Eine Alternative hätte noch für Sie. Wie wäre es mit Arbeit? Dann könnten Sie für Ihre Altersarmut vorsorgen.

Mfg

von
Franz Huber

[quote=278225]
Hallo Tommi,

das kann keiner sogenau vorhersagen. Ich weiß ja nicht wie lange Sie schon die volle Erwerbsminderungsrente beziehen. Aber 1000 Euro Netto Rente ist schon nicht schlecht. Wenn man bedenkt das Sie kaum in die Rentenkasse eingezahlt haben.

Und wie sieht es bei mir aus?
Ich ( 54 ) habe 37 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt war Facharbeiter und Vorarbeiter und bekomme 978 Euro netto Erwerbsminderungsrente.

von
Schorsch

Zitiert von: Franz Huber

Zitiert von: Fortitude one

Hallo Tommi,

das kann keiner sogenau vorhersagen. Ich weiß ja nicht wie lange Sie schon die volle Erwerbsminderungsrente beziehen. Aber 1000 Euro Netto Rente ist schon nicht schlecht. Wenn man bedenkt das Sie kaum in die Rentenkasse eingezahlt haben.


Und wie sieht es bei mir aus?
Ich ( 54 ) habe 37 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt war Facharbeiter und Vorarbeiter und bekomme 978 Euro netto Erwerbsminderungsrente.

Der Fragesteller @tommi profitiert eben von den Zurechnungszeiten.
Aber 1.000 Euro Netto-Rente sind schon ganz ordentlich im Vergleich zu den durchschnittlichen Zahlbeträgen:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/238692/publicationFile/61815/01_rv_in_zahlen_2013.pdf

(Siehe Seite 18!)

MfG

von
Junikäfer

Die Höhe Ihrer Rente ist doch nicht schlecht und wie schon gesagt wurde durch Hochrechnung entstanden mit der Annahme,daß Sie Ihr Einkommen so weiter erzielt hätten.Viele liegen darunter,manche auch drüber,bei mir sind es 1200 Euro plus eine kleine Betriebsrente,nachdem ich nach 36 Jahren Arbeit leider in die EM gegangen bin.Wir sollten zufrieden sein,die meisten anderen Sozialleistungen sind ehr niedriger.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.