was bedeutet...

von
sbpunkt

Hallo
Nach mehreren Operationen(steh kurz vor der Aussteuerung),unter anderem beide Hände (links und rechts karpaltunnel und rechts Ringfinger die Beuge und Strecksehne) und Schilddrüsenentfernung hat mir mein Arzt bescheinigt ich zitiere mal :
...das aus medizinischen Gründen momentan ein Einsatz in der stationären Pflege nicht,oder nur sehr eingeschränkt zu leisten ist"
Ich war vorher in der stationären Altenpflege tätig.
Was bedeutet das nun für mich genau bzw was muss ich beantragen wenn ich weiter krank bin und was wenn ich gesund geschrieben werden ausser ALG1?
Steht mir Übergangsgeld oder berufliche Reha zu oder ähnliches?
Bei der Arge habe ich mich bereits beim erhalt des Briefes der Krankenkasse das ich ausgesteuert werde mehrmals versucht telefonisch zu informieren,aber jeder sagt mir etwas anderes.
Ich hoffe das ich hier mit meiner Frage nun richtig bin :-)
Vielen Dank

Experten-Antwort

Es steht Ihnen frei, durch einen Rentenantrag prüfen zu lassen, ob Sie aufgrund der gesundheitlichen Einschränkungen evtl. einen Anspruch auf eine teilweise Erwerbsminderungsrente haben. Hier kommt es darauf an, in welchem zeitlichen Umfang Sie ggf. noch arbeiten können und - falls Sie vor dem 02.01.1961 geboren sind - welche Tätigkeiten Sie noch ausüben können. Ob ein entsprechender Leistungsfall bei Ihnen vorliegt, kann ich natürlich nicht beurteilen.
Übergangsgeld von der DRV erhalten Sie nur während der Durchführung einer Reha-Maßnahme, wenn sie keinen Anspruch mehr auf Engelt- oder Leistungsfortzahlung haben.
Sie können auch bei der DRV Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (berufl. Reha) beantragen. Über die Aussichten kann ich Ihnen natürlich an dieser Stelle auch nichts sagen.
Ich schlage Ihnen vor, dass Sie sich mit diesen Fragen an eine Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV in Ihrer Nähe wenden. Dort erhalten Sie ausführlichere Auskünfte als hier im Forum möglich.

von
sbpunkt

Vielen Dank :-) Damit bin ich schon einen großen Schritt weiter