Was gilt als Einkommen für Riester bei Grundsicherung?

von
Riester-Sucher

Guten Tag, aufgrund einer Behinderung beziehe ich Grundsicherung sowie monatlich ca. 130 Eur von der Werkstätte, in der ich arbeite. Gerne würde ich einen Riester-Vertrag abschliessen. Auf welches Einkommen muss ich hierbei die 4% Mindestprämie rechnen - gilt das nur für das Einkommen aus der Werkstatt, oder wird auch die Grundsicherung als Einkommen betrachtet? Vielen Dank für ihre Bemühungen im Voraus!

Experten-Antwort

Hallo Riester-Sucher,

der Mindestbetrag von 4 Prozent ist für die volle Ausschöpfung der staatlichen Förderung notwendig.
Die Untergrenze (Sockelbetrag) liegt bei 60 Euro im Jahr. Soviel müssen Sie mindestens selbst leisten, auch wenn Sie nur ein sehr geringes Einkommen haben.

von
riester-sucher

vielen dank!

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.