Was ist richtig?

von
Brigitte

Hallo,
ich bin im August 1954 geboren und arbeite seit 1971.
Ich werde im August 2019 65 Jahre alt und habe dann 48 Jahre gearbeitet. Meine Frage lautet: Kann ich mit 65 Jahren oder mit 65 Jahren plus 8 Monaten in die Altersrente gehen? Ich habe bis jetzt 2 widersprüchliche Antworten erhalten.
Danke im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Brigitte

von
Rentendoc

Wenn sie bis zum 65.Lebensjahr tatsächlich die Wartezeit von 45 Jahren erfüllt haben,können sie die Rente abschlagsfrei mit 65 Jahren in Anspruch nehmen.

von
Zweifler

Falls es 2019 noch eine Rente gibt.

Experten-Antwort

Die Altersrente für besonders langjährig Versicherte könnten Sie mit 65 ohne Abschlag in Anspruch nehmen.

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.