Was ist richtig???

von
annykat

Weiß nicht mehr, an wen ich mich wenden kann, um Leistungen zu erhalten?! Bin seit diesem Jahr kein EM-Rentner. Weitergewährungsantrag wurde rechtzeitig gestellt, Bearbeitung läuft immer noch.
Mein AV ruht.
Krankenkasse meint ich erhalte Leistungen vom AA, hatte dort heute nach 3 Wochen Beratertermin, zahlt vorerst auch nicht, da Krankenschein und somit nicht dem Arbeitsmarkt zu Verfügung.
Hatte hier im Forum Info erhalten, das Krankengeld gezahlt wird, da ich vor Berentung nicht die 78 Wochen ausgeschöpft hatte, die Krankenkasse fühlt sich dafür jedoch nicht zuständig.
Unter anderem meinte die Beraterin noch, das eine Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber denkbar wäre, genau wußte das weder Krankenkasse noch Arbeitsamt. An wen kann ich mich wenden, um wirklich fachmännischen Rat zu erhalten?
Ich weiß das ich kein Einzelschicksal bin. Warum ist unter aller Beachtung von Dingen, die eine Bearbeitung verzögern, die RV nicht in der Pflicht solche wichtigen Anträge termingerecht zu bearbeiten, oder einem wenigstens schon eine entsprechende Auskunft zu erteilen?
Wäre sehr dankbar eine Weg aus diesem Wirrwar zu finden, logischerweisse wäre das ein positiver Bescheid EM-Rente, aber wenn nicht!? Mit frdl. Grüßen

Experten-Antwort

Normalerweise wird, wenn der Verlängerungsantrag zeitgemäß gestellt wurde, die EMRT um einen Monat verlängert, bis eine Entscheidung feststeht. Diesbezüglich Ihren Sachbearbeiter anrufen, ob Ihr RVTräger dies auch so handhabt.

von
Bravo

Momentan wird in den Zeitrentenbescheiden der Hinweis angedruckt, das die EM-Rente nach Zeitablauf eingestellt wird, auch wenn über die Weitergewährung noch nicht entschieden wurde.

Aus diesem Grunde sollte der Antrag auf Weitergewährung auch immer rechtzeitig (ca. 3 Monate vorher) gestellt werden. Wenn aktuelle ärztlichen Unterlagen mitgeschickt wurden, reichen diese 3 Monate in aller Regel dicke aus.

von
annykat

Bin wahrscheinlich ein Sonderfall, habe meinen Antrag auf Weitergewährung 5 Monate voraus gestellt.
Aber alles hier zu schildern, ist sicher nicht im Sinne dieses Forums.
Leider wurden meine Fragen nicht beantwortet. Die Auskunft des Experten ist nicht zutreffend.

von
???

Der Experte hat Ihnen geraten bei der Sachbearbeitung anzurufen.Was soll daran nicht zutreffend sein???

Manche Leute muss man nicht verstehn....

von
Schade

Auch ich verstehe nicht welche Antwort Sie vom Forum erwartet haben?

Medizinisch kann man Ihren Fall im Forum nicht lösen, woran die lange Dauer liegt, weiß hier auch keiner.

Und der Tipp bei der Sachbearbeitung direkt anzurufen, kann zumindest nicht falsch sein.

Was wollen Sie eigentlich?

von
Bravo

Dann hier die Antwort, welche aber wahrscheinlich auch nicht recht ist.

Weiß nicht mehr, an wen ich mich wenden kann, um Leistungen zu erhalten?!

>> Jobcenter bzw. Hartz-IV-Stelle

Unter anderem meinte die Beraterin noch, das eine Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber denkbar wäre, genau wußte das weder Krankenkasse noch Arbeitsamt. An wen kann ich mich wenden, um wirklich fachmännischen Rat zu erhalten?

>> Probieren Sie es mal mit Ihrem Arbeitgeber?

Warum ist unter aller Beachtung von Dingen, die eine Bearbeitung verzögern, die RV nicht in der Pflicht solche wichtigen Anträge termingerecht zu bearbeiten, oder einem wenigstens schon eine entsprechende Auskunft zu erteilen?

>> Aus diesem Grunde hat Ihnen der Experte geraten Ihren Sachbearbeiter anzurufen.