Was kommt nach Befristung der EM-Rente?

von
sugarfee

Meine EM-Rente ist befristet (bin 45):
1. Was kommt danach, wenn man nicht verlängert wird?
2. Muss man dann zum Arbeitsamt?
3. Wie wird man dort "eingestuft"?

von
Peer Steinbrück

1. Arbeit oder arbeitslos.

2. Falls keine Arbeit, JA.

3. Arbeitssuchend

von
sugarfee

Lieber Finanzminister,
wenn man dann als "Arbeitssuchend" gemeldet ist, bekommt man dann ALG? Und wenn ja - in welcher Höhe (Bezugsgröße)?

von
Chris

Zur Höhe des ALG kann hier keiner hellsehen.

Zu Fragen zum ALG sollten Sie die Agentur für Arbeit fragen.

Experten-Antwort

Wird die befristete Rente nicht weitergewährt, liegt ihr Leistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt bei mindestens 6 Stunden täglich. Wenn Sie keinen Arbeitsplatz haben, müssten Sie sich arbeitslos melden. Um evtl. Nachteile beim Arbeitslosengeld zu vermeiden, sollten Sie sich bereits 3 Monate vor Ablauf der Befristung arbeitslos melden.
Ob Sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben und ggfs. in welcher Höhe, kann von dieser Stelle nicht gesagt werden.

von
Willi

Eine frühzeitige ABL meldung 3 Monate vorher ist für EMR laut AG nicht mehr notwendig.
Sollte mit dem Ablehnungsbescheid auf EMR aber gestellt werden.
Soweit ich weis gibt es auch Rente wegen eines veschlossenen Arbeitsmartes ?
Kann der Experte hierzu eine hilfreiche auskunft geben ?

Experten-Antwort

Der verschlossene Arbeitsmarkt hat bei einer Rente wegen Erwerbsminderung nur dann Bedeutung, wenn ein Leistungsvermögen von 3 - unter 6 Stunden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt festgestellt wurde. Anstatt der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung ist bei verschlossenem Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit die Rente wegen voller Erwerbsminderung auf Zeit zu gewähren.

von
sugarfee

Ich habe eine Teil-EM-Rente wegen dem Arbeitsmarkt. Aber wer kann mir sagen, in welcher Höhe das ALG berechnet wird - ich war vor der EM-Rente schon 1 Jahr ohne Leistungsbezug und ständig im Krankenhaus.