was kommt nach der Erwerbsminderungsrente?

von
silence

Wegen einer Krebserkrankung kann ich meinen bisherigen Beruf nicht mehr ausüben, weil ich ein schwaches Immunsystem habe und wenig Kontakt zu Menschen haben soll.
Zur Zeit beziehe ich eine befristete Erwerbsminderungsrente. Die Rente begründet sich vor allen Dingen darauf, dass der Reha-Bericht mir bescheinigte, dass lediglich eine Teilzeitarbeit mit wenige Menschenkontakt möglich wäre.
Im nächsten Jahr läuft diese Rente aus. Körperlich bin ich sicher in der Lage, mindestens leichte Tätigkeiten zu machen,meinImmunsystem hat sich aber nicht verbessert. Was tue ich wenn die Rente nicht verlängert wird? Ein Antrag auf Umschulung wurde bereits abgelehnt.
Bleibt mir nur die Arbeitslosigkeit?

von
Der Kämpfer

Hallo keine Panik, mit welcher Begründung wurde Umschulung abgelehnt???

Dies ist doch schon ein Ansatz um
die Rente weiter zu gewähren!!! Sonst hätte man ja die Umschulung gewährt,also erstmal den Verlängerungsantrag stellen und dann abwarten auf Bescheid dann handeln.

von
Hugo

Zitiert von: silence

weil ich ein schwaches Immunsystem habe und wenig Kontakt zu Menschen haben soll.

Ein Antrag auf Umschulung wurde bereits abgelehnt.

Wie passt das zusammen?
Eine Umschulung wird ja nicht im Einzelunterricht durchgeführt.

Ansonsten sollten Sie abwarten ob Ihre Rente verlängert wird.
Wenn Nein,dann bleibt wohl nur die Arbeitslosigkeit.Ausser Sie finden vorher noch einen Leidensgerechten Arbeitsplatz,Telearbeit z.B.

von
-_-

Stellen Sie etwa 5 Monate vor Ablauf der Befristung einen Antrag auf Weiterzahlung der EM-Rente. Wenn Ihre Angaben zutreffen, müssen Sie sich keine Gedanken machen, sondern werden aller Voraussicht nach die Rente weiterhin beziehen. Ansonsten bleibt Ihnen noch der Widerspruch und der Klageweg.

von Experte/in Experten-Antwort

Siehe Beitrag von "-_-".