Was kommt nach der Rente?

von
Manolo

Ich beziehe bis zum 30.06.12 eine volle Erwerbsminderungsrente.Der Antrag auf Weitergewährung läuft.Ich habe vor der Rente die vollen 78 Wochen Krankengeld und danach 12 Monate ALG 1 bezogen.Was passiert wenn meinem neuen Rentenantrag nicht stattgegeben wird.Wer zahlt dann für mich?

von
HXRT29040

Zitiert von: Manolo

Ich beziehe bis zum 30.06.12 eine volle Erwerbsminderungsrente.Der Antrag auf Weitergewährung läuft.Ich habe vor der Rente die vollen 78 Wochen Krankengeld und danach 12 Monate ALG 1 bezogen.Was passiert wenn meinem neuen Rentenantrag nicht stattgegeben wird.Wer zahlt dann für mich?

Das JC zahlt dann Alg II,auch als Hartz IV bekannt.

von
Krämers

Die Zeit des Bezugs einer Rente wegen voller Erwerbsminderung gilt nach § 26 Abs. 2 Nr. 3 des dritten Sozialgesetzbuchs als versicherungspflichtig in der Arbeitslosenversicherung. Dazu werden Pauschalbeiträge zur Arbeitslosenversicherung von der RV für Sie abgeführt. Das trifft allerdings nur dann zu, wenn die Betroffenen u n m i t t e l b a r vor dem Bezug der Rente als Arbeitnehmer versicherungspflichtig waren oder Arbeitslosengeld I erhalten hatten.

http://dejure.org/gesetze/SGB_III/26.html

Über die geaue Länge/Bezugsdauer des ALG I nach einer befristeten EM-Rente sollten Sie sich bei ihrer Agentur für Arbeit rechtzeitig informieren. Nur die kann ihnen dazu rechtsverbiindliche Auskünfte erteilen.

Einen neuen Anspruch auf KK-Geld hat man aber nach einer EM-Rente NICHT. Einen neuen Ansrpuch auf Krankengeld müssen Sie sich erst wieder " erarbeiten " und dazu müssen Sie mind. nach der Rente 6 Monate Versicherungspflichtig beschäftigt sein !

von
Schade

Es gäbe noch eine weitere Möglichkeit zu Geld zu kommen, falls die Rente nicht verlängert wird: man geht arbeiten.
Wenn die Rente nicht mehr gezahlt wird, hieße das nämlich die DRV und deren Ärzte sind der Meinung, dass Sie nicht mehr erwerbsgemindert sind.

von
Arbeitnehmer

Zitiert von: Schade

Es gäbe noch eine weitere Möglichkeit zu Geld zu kommen, falls die Rente nicht verlängert wird: man geht arbeiten.
Wenn die Rente nicht mehr gezahlt wird, hieße das nämlich die DRV und deren Ärzte sind der Meinung, dass Sie nicht mehr erwerbsgemindert sind.

Besser hätte man es nicht formulieren können!

Dass man auf das Naheliegendste nicht von alleine kommt, wundert mich schon ein wenig!

Danke für die klaren Worte, User @Schade!

Und @Manolo wünsche ich viel Erfolg bei der Jobsuche.

Die Arbeitsvermittler des zuständigen Jobcenters sind bestimmt dabei behilflich!

von
Ernsting

Zitiert von: Arbeitnehmer

Zitiert von: Schade

Es gäbe noch eine weitere Möglichkeit zu Geld zu kommen, falls die Rente nicht verlängert wird: man geht arbeiten.
Wenn die Rente nicht mehr gezahlt wird, hieße das nämlich die DRV und deren Ärzte sind der Meinung, dass Sie nicht mehr erwerbsgemindert sind.

Besser hätte man es nicht formulieren können!

Dass man auf das Naheliegendste nicht von alleine kommt, wundert mich schon ein wenig!

Danke für die klaren Worte, User @Schade!

Und @Manolo wünsche ich viel Erfolg bei der Jobsuche.

Die Arbeitsvermittler des zuständigen Jobcenters sind bestimmt dabei behilflich!

Da ist er wieder unser Forumstroll !

von
John

Zitiert von: Ernsting

Zitiert von: Arbeitnehmer

Zitiert von: Schade

Es gäbe noch eine weitere Möglichkeit zu Geld zu kommen, falls die Rente nicht verlängert wird: man geht arbeiten.
Wenn die Rente nicht mehr gezahlt wird, hieße das nämlich die DRV und deren Ärzte sind der Meinung, dass Sie nicht mehr erwerbsgemindert sind.

Besser hätte man es nicht formulieren können!

Dass man auf das Naheliegendste nicht von alleine kommt, wundert mich schon ein wenig!

Danke für die klaren Worte, User @Schade!

Und @Manolo wünsche ich viel Erfolg bei der Jobsuche.

Die Arbeitsvermittler des zuständigen Jobcenters sind bestimmt dabei behilflich!

Da ist er wieder unser Forumstroll !

Halloo "Ernstning"..:)

Wen meinen Sie denn mit Forumstroll..:).. tztz..

..doch nicht in etwa den freundlichen Fragenden..:)..

..und die anderen User haben doch -laienmässig- nach bestem Wissen und Gewissen - geantwortet..da gibts doch nu wirklich nix zu bemängeln..da muss man doch nicht gleich soo böse werden..:)

MfG..
---------John..!!-

von
Pfostenpfleger

Zitiert von: Manolo

Wer zahlt dann für mich?

Dann gehen Sie arbeiten und verdienen Ihren Lebensunterhalt.

Alternativ beziehen Sie bei Arbeitslosigkeit ALG nach dem SGB III oder ALG II nach dem SGB II. Wegen dieses Anspruchs wenden Sie sich an Ihren "Jobcenter".

"Aufgabe der Jobcenter ist, Leistungen nach dem SGB II zu gewähren und durch das Prinzip des Förderns und Forderns den betroffenen Personen die Möglichkeit zu eröffnen, ihren Lebensunterhalt künftig aus eigenen Mitteln und Kräften bestreiten zu können."

http://de.wikipedia.org/wiki/Jobcenter

von
FRITZ

Hallo
So ganz unrecht haben schade und andere von der drv natürlich nicht.

Doch bevor fragende diskriminiert werden solte weiter gedacht werden.
1. Der fragende muss vor seiner Rente Gearbeitet haben, sonst wäre kein krankengeld und auch kein Arbeitslosengeld geflossen.
Und nach einer Rente Arbeit zubekommen ist in deutschland praktisch unmöglich.
Zumal in der freien wirtschaft täglich 100% leistung gebracht werdenwerden muss, meistens in der saison 150%, das ist täglicher überlebenskampf.
Und das ist was anderes wie unkündbarkeit im ÖD.
Wer vor diesen tatsachen die augen verschliest ist weltfremt.

von
Fassungslos

Also Wierklich,

Muss den hier wierklich so mit Fragenden umgegangen werden.

Der TE hat seine EMR sicherlich nicht im Lotto gewonnen und musste so wie jeder andere Auch dafür Arbeiten den die EM Rente ist genau genommen keine Sozialleistung sonder eine Versicherung.

Es ist schon Schlimm genug wenn man schwer Erkrankt ist und/oder Behindert und darf dann noch im Forum erfahren wie Rücksichtslos weiterhin die Gesselchaft mit Kranken verfährt.

Ich finde die Frage vom TE sehr legitim den in so einer Situation hat man auch Zwangsläufig Existenzängste.

Seit ihr wierklich so Weltfremd das ihr meint die Arbeitgeber würden mit großer Begeisterung ehemalige verrentet einstellen und würden nur auf solche Arbeitnehmer warten.

von
maxundmoritz

Hier gibt es viele Schreiberlinge die aus sicheren Verhältnissen heraus Ihren Dünnpfiff absondern!

Fassungslos hat vollkommen recht!

Ja die Wirtschaft brummt aber welches Unternehmen nimmt einen wenn der Lebenslauf so aussieht!

Außerdem wieder erwerbsfähig heißt ja nicht das er nach wie vor Einschränkungen mitbringt z.b. das er eben Schwer behindert ist welche Fa. stellt einen da ein!

Also erst denken und dann schreiben!

von
maxundmoritz

Hier gibt es viele Schreiberlinge die aus sicheren Verhältnissen heraus Ihren Dünnpfiff absondern!

Fassungslos hat vollkommen recht!

Ja die Wirtschaft brummt aber welches Unternehmen nimmt einen wenn der Lebenslauf so aussieht!

Außerdem wieder erwerbsfähig heißt ja nicht das er nach wie vor Einschränkungen mitbringt z.b. das er eben Schwer behindert ist welche Fa. stellt einen da ein!

Also erst denken und dann schreiben!

von
Herr Duden

Zitiert von: Fassungslos

Also Wierklich,

Muss den hier wierklich so mit Fragenden umgegangen werden.

Der TE hat seine EMR sicherlich nicht im Lotto gewonnen und musste so wie jeder andere Auch dafür Arbeiten den die EM Rente ist genau genommen keine Sozialleistung sonder eine Versicherung.

Es ist schon Schlimm genug wenn man schwer Erkrankt ist und/oder Behindert und darf dann noch im Forum erfahren wie Rücksichtslos weiterhin die Gesselchaft mit Kranken verfährt.

Ich finde die Frage vom TE sehr legitim den in so einer Situation hat man auch Zwangsläufig Existenzängste.

Seit ihr wierklich so Weltfremd das ihr meint die Arbeitgeber würden mit großer Begeisterung ehemalige verrentet einstellen und würden nur auf solche Arbeitnehmer warten.

Aber " wierklich " schreibt sich nun aber so :

WIRKLICH

Gruß euer Herr Duden

von
DUDEN

Hallo DUDEN!
SORGEN SIE MAL DAFÜR DAS DIE LEHRER BEAMTEN NICHT WEGEN JEDEN DÜPFIFF ZU HAUSE BLEIBEN DANN ABER AUCH NUR DANN WIRD ES MIT DER RECHTSCHREIBUNG IN 20 JAHREN ETWAS BESSER!

von
Kleiner Spaßvogel, was?

Zitiert von: maxundmoritz

Hier gibt es viele Schreiberlinge die aus sicheren Verhältnissen heraus Ihren Dünnpfiff absondern!

Fassungslos hat vollkommen recht!

Ja die Wirtschaft brummt aber welches Unternehmen nimmt einen wenn der Lebenslauf so aussieht!

Außerdem wieder erwerbsfähig heißt ja nicht das er nach wie vor Einschränkungen mitbringt z.b. das er eben Schwer behindert ist welche Fa. stellt einen da ein!

Also erst denken und dann schreiben!

Hier gibt es Schreiberlinge, die Ihren Dünnpfiff absondern! Fassungslos hat vollkommen Unrecht!

Die Wirtschaft brummt und viele Unternehmen nehmen gerne einen Arbeitswilligen! Viele Menschen mit Einschränkungen genießen bei ihrer Firma hohes Ansehen, trotz Schwerbehinderung, auch in öffentlichen Verwaltungen! Wer aber nichts Besseres zu fragen hat, als "Wer zahlt dann für mich?", lässt Arbeitsunwilligkeit erkennen und muss sich über entsprechende Reaktionen nicht wundern.

Also, erst denken und dann schreiben!

von
maxundmoritz

spaßvogel sicherlich haben Sie recht nur die Medaille hat zwei Seiten!

Aber da Sie die scheinbar nicht kennen ist es sinnlos mit Ihnen darüber zu schreiben!

Warum wohl sind schwerbehinderte so schwer zu vermitteln!

Anders gefragt kennen Sie den solche Personen in öffentlichen Verwaltungen?
Außerdem kommt es dann immer noch auf die Einschränkung an haben das auch bedacht?

von
maxundmoritz

spaßvogel sicherlich haben Sie recht nur die Medaille hat zwei Seiten!

Aber da Sie die scheinbar nicht kennen ist es sinnlos mit Ihnen darüber zu schreiben!

Warum wohl sind schwerbehinderte so schwer zu vermitteln!

Anders gefragt kennen Sie den solche Personen in öffentlichen Verwaltungen?
Außerdem kommt es dann immer noch auf die Einschränkung an haben das auch bedacht?

von
maxundmoritz

spaßvogel noch was, haben Sie auch an den Kündigungsschutz von solchen Personen gedacht?

von
maxundmoritz

spaßvogel noch was, haben Sie auch an den Kündigungsschutz von solchen Personen gedacht?

von
Aufpasser

Zitiert von: maxundmoritz

spaßvogel noch was, haben Sie auch an den Kündigungsschutz von solchen Personen gedacht?

Sind Sie eigentlich zu dämlich für diese Werlt oder warum stellen Sie alle Beiträge facht hier ein ??

Lernen Sie erstmal sich vernünftig im Internet zu bewegen Sie Spacken !