Was lange währt.....

von
S. Wiili

"- Erwerbsminderungsrente: Wer aus gesundheitlichen Gründen vermindert oder gar nicht mehr arbeiten kann, soll mehr Rente bekommen. Die Betroffenen werden so gestellt, als ob sie mit ihrem früheren durchschnittlichen Einkommen bis 62 - und damit zwei Jahre länger als bisher - in die Rentenkasse eingezahlt hätten. Das bringt brutto ein Plus von bis zu 40 Euro im Monat. Die letzten vier Jahre vor Eintritt der Erwerbsminderung sollen unberücksichtigt bleiben, wenn sie - etwa wegen gesundheitsbedingter Reduzierung der Arbeitszeit - bei der Berechnung des Durchschnittseinkommens negativ zu Buche schlagen würden."

Hier stehts - nu krieg ich doch mehr Geld - meine kleine EM-Rente wird aufgebessert :-)

von
Fliegenklatsche

Das gilt nur für NEU-Rentner!

von
Alf

Nur für die EM-Rentner ab 1.7.14, die alten EM-Rentner schauen in die Röhre.

von
leidernein

Wer schon EM hat, bekommt nichts aufgeblasen.

von
Onkel Otto

Zitiert von:

Das gilt nur für NEU-Rentner!

Richtig !
Und ist auch noch nicht vom Bundesrat verabschiedet.

von
Alf

100 mal wurde das hier durchgekaut, waren Sie die letzten Monate im Ausland unterwegs.

von
Hannes

Das das Thema hier so oft auftaucht zeigt das
viele im Vorfeld mit einer Erhöhung gerechnet haben. Davon will die Politik nichts wissen.
Hat man im Vorfeld nachgefragt hies es immer das wissen wir noch nicht wie wir das regeln... Im nach hinein sagen sie.... War doch klar das es nur neue betrifft " kopfschüttel"

von
Fliegenklatsche

Zitiert von: Hannes

Das das Thema hier so oft auftaucht zeigt das
viele im Vorfeld mit einer Erhöhung gerechnet haben.

Selbst Schuld!

Wie kann man denn mit etwas rechnen, was noch gar nicht beschlossen wurde?

Kopfschüttel.......

von
W*lfgang

von Onkel Otto:
> Und ist auch noch nicht vom Bundesrat verabschiedet.

...manmanman, mitreden wollen und den jetzigen Entwurf scheinbar nicht mal gelesen zu haben: WAS steht da zum Bundesrat/Zustimmungspflicht?

Aber wie bei Vielen hier ist offensichtlich BILD die gesetzgebende Institution.

Gruß
w.

von
S. Wiili

Zitiert von: Hannes

"rechnen"

Ja, ich hab damit gerechnet.
Sie schreiben doch: " Wer aus gesundheitlichen Gründen vermindert oder gar nicht mehr arbeiten kann, soll mehr Rente bekommen. Die Betroffenen werden so gestellt, als ob sie mit ihrem früheren durchschnittlichen Einkommen bis 62 - und damit zwei Jahre länger als bisher - in die Rentenkasse eingezahlt hätten. Das bringt brutto ein Plus von bis zu 40 Euro im Monat."
Ich bin als EM-Rentner ein Betroffener und soll so gestellt werden..., dass ich ein Plus von etwa 40 Euro bekomme.
Nun ja, bei mir sind es weniger, nach meiner Rechnung, weil meine Rente unterdurchschnittlich ist.

von
Letzter Versuch

Sie wollen es partout nicht verstehen, oder?

Diese Änderungen, wie sie jetzt vorgestellt worden sind, gelten nur für einen Rentenbeginn ab dem 01.07.2014 - Bestandsrenten sind, außer bei der Mütterrente, nicht betroffen!!!

von
S. Wiili

Danke letzter Versuch, jetzt hab ich´s kapiert.
Der Betroffene erfährt es oft als letzter, während alle andere es wissen, aber nichts sagen. :-(

Experten-Antwort

Hallo S.Wiili,
nach den derzeit vorliegenden entwürfen scheint es tatsächlich möglich, dass nur Neurentner von den Verbesserungen profitieren.
Allerdings befindet sich das gesetzgeberische Verfahren noch ganz am Anfang. Wie die entgültigen Regelungen aussehen werden, die dann im Gesetz landen, bleibt abzuwarten.