Was mache ich zuerst?

von
wieland.martina

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin 31 Jahre, habe seit 3 Jahren eine chronische Hautkrankheit und möchte Rente beantragen.
(Rehaantrag + Rentenantrag)
Lasse ich mir die zwei Anträge zusammen zukommen und kann alles parallel laufen oder muss erst ein Anrtag für Reha gestellt werden und wenn da das Gutachten feststeht, erst dann den Rentenantrag?
Wo bekomme ich die beiden Anträge her? Oder brauche ich noch ganz andere Anträge ?

Vielen Dank

von
Schade

Es reicht ein Antrag, weil im Zweifel ein Reha Antrag als Rentenantrag zählt und umgelehrt.

Stellen Sie also den Antrag, der für Sie vordergründig ist.

Also den Reha Antrag wenn Sie eine Kur machen wollen und sich nach Kurende herausstellt, wie es weitergeht.
Den Rentenantrag, wenn Sie und Ihre Ärzte davon ausgehen, dass (mit oder ohne Reha) alles auf eine Rente rausläuft.

von
Stefannn

Überlegen Sie sich (nach Rücksprache mit Ihren Ärzten) ob eine Reha erforderlich und erfolgversprechend ist .

Wenn ja --> Reha beantragen
wenn nein --> Rente beantragen

von
-_-

Zitiert von: wieland.martina

(Rehaantrag + Rentenantrag)

Lasse ich mir die zwei Anträge zusammen zukommen und kann alles parallel laufen oder muss erst ein Anrtag für Reha gestellt werden und wenn da das Gutachten feststeht, erst dann den Rentenantrag?


Sie lassen sich die Formulare nicht zukommen, sondern vereinbaren einen Termin zur Antragsaufnahme bei der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.
Zitiert von: wieland.martina

Wo bekomme ich die beiden Anträge her?

Die Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung nehmen die Anträge online am Bildschirm auf und Sie müssen nur unterschreiben.
Zitiert von: wieland.martina

Oder brauche ich noch ganz andere Anträge?

Die erforderlichen Formulare sind bei den Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung bekannt. Dort berät man Sie entsprechend.

Adressen und Telefonnummern:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_6234/SharedDocs/de/Navigation/Beratung/beratungsstellen/Yellowmap__node.html__nnn=true

von
Auskunfts- und Beratungsstellen

Hier werden Sie kostenlos geholfen:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_6234/SharedDocs/de/Navigation/Beratung/beratungsstellen/Yellowmap__node.html__nnn=true

Experten-Antwort

Den bisher gegebenen Antworten wird zugestimmt. Ich empfehle Ihnen den Antrag, wie vorgeschlagen bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle oder bei Versicherungsamt Ihrer Stadt oder Gemeindeverwaltung aufnehmen zu lassen. Sie können auch unter folgendem Link die Formulare R100, R210, eventuell R211 und R810 herunterladen:
http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_75738/DRVB/de/Navigation/Formulare__Publikationen/formulare/gesamtuebersicht__node.html__nnn=true
Sollte Ihr Versicherungskonto noch nicht geklärt sein, so sollte der Antrag unbedingt noch um das Formular V100 und eventuell noch ergänzt um die Formulare V410 und V800, V805 etc. vervollständigt werden.